Klassik- & Tanz-Highlights beim Waiblinger Kultursommer 2021

Klassik- & Tanz-Highlights beim Waiblinger Kultursommer 2021

Jazzaret_Foto_Alex_Hauk

Premiere Thomas Hampson & Daniel Hope am 8.9. – Eric Gauthier + Friends Tanzgala am 12.9. Künstlerischer Goldstandard: Live und open-air mit Picknick-Möglichkeit präsentiert die Stadt Waiblingen vom 3. bis 12. September 2021 mit dem Waiblinger Kultursommer auf der Brühlwiese ein ausgesprochen ambitioniertes Programm quer durch alle Sparten. Klassik und Tanz sind mit zwei besonders hochkarätigen Shows vertreten:

Am Mittwoch, 8. September 2021 dürfen sich Musikfreunde auf eine veritable Premiere freuen. Für den Kultursommer konzipiert, aber geplant als neue tourfähige Koproduktion bringen die Klassik-Stars Thomas Hampson (Bariton) und Daniel Hope (Violine) A Romantic Night: Hollywood in Waiblingen auf die Brühlwiese. Zusammen mit der international bekannten Waiblinger (!) Opernsängerin Melanie Diener als Special Guest lassen sie Evergreens aus der goldenen Ära der amerikanischen Filmmusik erklingen, unter anderem von Cole Porter, George Gershwin oder Kurt Weill.
Zum bewegten Abschluss des Waiblinger Kultursommers am Sonntag, 12. September 2021 hat Company-Chef 
Eric Gauthier viele berühmte Freunde eingeladen. Eric Gauthier & Friends vereint Mitreißendes aus vielen Tanzwelten, von Ballett bis zeitgenössisch, von Jazztanz bis Breakdance. Schon der familienfreundliche Beginn um 16:00 Uhr zeigt: Der unermüdliche Tanzvermittler Eric Gauthier hat sich einmal mehr vorgenommen, auch ein junges Publikum für den Tanz zu begeistern. Und das durchaus auch ganz praktisch …

Mittwoch, 8. September 2021 um 20:00 Uhr, Brühlwiese Waiblingen
A Romantic Night: Hollywood in Waiblingen
Mit Daniel Hope & Thomas Hampson. Special Guest: Melanie Diener
feat. Jacques Ammon (Piano), Malte Tönißen (Bass)

Daniel Hope und Thomas Hampson – auf den Konzertpodien weltweit zählen sie zu den festen Größen. Dennoch sie sind weit mehr als vielfach preisgekrönte Interpreten. Mit großer Leidenschaft verfolgen beide echte Herzensprojekte. Aus seinem Berliner Wohnzimmer heraus moderierte Hope während der Pandemie die programmatisch benannte Live Stream-Serie Hope@Home. Die tägliche Sendung mit Musik und Gesprächen mit Gastkünstlern von Simon Rattle bis Ulrich Tukur wurde von ARTE produziert und erreichte Millionen von Zuschauern auf der ganzen Welt. Thomas Hampson engagiert sich unermüdlich für das Lied – auf der Bühne, aber auch in der Ausbildung und Kulturvermittlung. Zusammen mit der renommierten Sopranistin Melanie Diener leitet er die Internationale Opernwerkstatt Waiblingen. Kennengelernt haben sich die beiden bei einer epochemachenden Operninszenierung: Martin Kušejs Salzburger Don Giovanni von 2002, bei der Hampson die Titelrolle sang, Melanie Diener den Part der Donna Elvira – und Anna Netrebko als Donna Anna zum Weltstar wurde.
Für den Kultursommer Waiblingen haben das Dream Team Hope und Hampson ein Programm konzipiert, mit dem sie künftig immer wieder gemeinsam auftreten möchten. A Romantic Night: Hollywood in Waiblingen nimmt ein populäres, aber künstlerisch ungemein qualitätsvolles Repertoire in den Blick: Songs aus Hollywoods goldener Ära aus der Feder von Größen wie Cole Porter, George Gershwin oder Kurt Weill.

Eric_Gauthier_The_Dying_Swans_Project_Foto_Jeanette_Bak

Sonntag, 12. September 2021 um 16:00 Uhr, Brühlwiese Waiblingen
Eric Gauthier & Friends Tanzgala
mit Yolanda Correa (Staatsballett Berlin) & Jason Reilly (Stuttgarter Ballett), Elisa Carrillo Cabrera (Staatsballett Berlin) & Misha Kaniskin, Bruna Andrade & Shori Yamamoto (Gauthier Dance//Dance Company Theaterhaus Stuttgart), Ensemble Kiesecker | Hoess (ehemals Jazzaret Dance Company), Tru Cru Stuttgart

Eric Gauthier & Friends genießt in Waiblingen Kultstatus. Alle Jahre wieder lädt der Künstlerische Leiter von Gauthier Dance und begnadete Networker internationale Tanzstars und junge Hoffnungsträger zu ebenso unterhaltsamen wie dynamischen Tanzgalas ins Bürgerzentrum Waiblingen ein. Doch diesmal „tanzt die Show aus der Reihe“. Nicht nur findet sie unter freiem Himmel statt und bietet damit die Möglichkeit, das Zuschauen mit einem entspannten Picknick zu kombinieren. Der frühe Beginn um 16:00 Uhr und die deutlich höhere Platzkapazität auf der Brühlwiese machen Eric Gauthier & Friends zum perfekten Anlass für einen Besuch mit der ganzen Familie. Zumal der Termin am letzten Tag der Sommerferien den Jüngeren hoffentlich den Start ins neue Schuljahr versüßt. Schließlich bestehen alle Chancen, dass die Gäste 2021 generationenübergreifend Anklang finden. Im Line-up glänzen:
Mit Yolanda Correa (Staatsballett Berlin) und Jason Reilly (Stuttgarter Ballett) konnte Gauthier zwei gute Freunde und Lieblinge der internationalen Ballettwelt gewinnen. In Waiblingen sind sie unter anderem in einem herzzerreißenden Duett zu erleben: dem Pas de deux aus dem 3. Akt von John Crankos Onegin.
Misha Kaniskin, Elisa Carrillo Cabrera und Eric Gauthier kennen sich aus alten Zeiten beim Stuttgarter Ballett. 2007 wechselte das Power-Paar in die Hauptstadt. Elisa Carillo Cabrera ist nach wie vor Erste Solistin am Staatsballett Berlin, Misha Kaniskin beendete sein Engagement im vergangenen Sommer, um sich auf seine Produzententätigkeit zu konzentrieren. Seine Tanzschläppchen hat er jedoch zum Glück nicht an den Nagel gehängt – wie man an diesem Abend erleben kann …
Die Theaterhaus-Company ist selbstverständlich gesetzt bei Eric Gauthier & Friends. Zwei aktuelle Produktionen stehen diesmal im Fokus: Die viel beachtete Mutmach-Initiative The Dying Swans Project gab 64 Künstlerinnen und Künstlern mitten in der Pandemie einen Auftrag und Zuversicht. Gauthier wird einige der Arbeiten als Film zeigen. Live getanzt von Bruna Andrade wird Michel Fokines legendäres Solo Der sterbende Schwan zu sehen sein, in einer Adaptation von Eric Gauthier, sowie Kinsun Chans Beitrag Silent Swan. Außerdem präsentiert sich Company-Mitglied Shori Yamamoto als Tänzer und Choreograph. Sein Solo I Leave a Light On (For You) entstand im Rahmen des Jungen Choreographen-Abends Out of the Streaming Box.
Berstend vor Energie: Das Ensemble Kiesecker | Hoess (ehemals Jazzaret Dance Company) aus Karlsruhe zählt zu den profiliertesten Formationen im jungen deutschen Jazztanz. In Eric Gauthiers Gala-Formaten sind sie schon wiederholt aufgetreten – jedes Mal zur großen Begeisterung des Publikums.
Gegründet 2007 haben sich die Stuttgarter Breakdancer von Tru Cru mittlerweile ganz nach oben getanzt. Auf atemberaubendem athletischem Niveau belegen sie in nationalen wie internationalen Wettbewerben regelmäßig Spitzenplätze. Außerordentlich ist darüber hinaus ihr Zusammenhalt und ihre Verwurzelung im süddeutschen Raum. Denn die Tru Cru hält erkennbar, was ihr Name verspricht: eine echte „Cru“ zu sein.

Der Waiblinger Kultursommer ist eine Veranstaltung der Stadt Waiblingen und wird ermöglicht durch eine substanzielle Förderung der Eva-Mayr-Stihl Stiftung. Unterstützt wird der Waiblinger Kultursommer vom Medienpartner SWR1 sowie von der der Wohninvest Immobilienmanagement GmbH, der Kreissparkasse Waiblingen und der Volksbank Stuttgart eG.

Wunder-Geiger Daniel Hope in der Bar Razzia (ZH) 9.12.16 Foto: Nicolas Zonvi

Service-Informationen

Selbstverständlich finden alle Vorstellungen unter Beachtung der aktuellen Hygienebestimmungen statt! Kontrollierte Zu- und Ausgänge an allen Locations, der kontaktlose digitale Eintrittskarten-Check, digitale Kontaktdatennachverfolgung sowie Schnelltestangebote zum Beispiel im nahen Bürgerzentrum gewährleisten einen sicheren Besuch der Veranstaltungen.

Tickets und weitere Informationen unter waiblinger-kultursommer.de
Pressekontakt Nicola Steller, steller@freie-pr.de, Tel. 07156-350616
Veranstalter: Stadt Waiblingen, Abteilung Kultur und Veranstaltungsmanagement, kultur@waiblingen.de, Tel. 07151-5001-1610