Ekström, Peterhansel und Sainz präsentieren erstmals elektrifizierten Antriebsstrang

Ekström, Peterhansel und Sainz präsentieren erstmals elektrifizierten Antriebsstrang

Road to Dakar - Test Audi Sport

Drei Motorsport-Legenden läuten im kommenden Januar eine neue Rallye-Dakar-Ära ein.
Bei der Rallye Dakar 2022 werden drei Legenden des Motorsports – Mattias Ekström, Stéphane Peterhansel und Carlos Sainz – ihrer Karriere ein historisches neues Kapitel hinzufügen, indem sie das erste Hybridauto mit elektrifiziertem Antriebsstrang bei der härtesten Rallye der Welt fahren.

– Ekström, Peterhansel und Sainz werden vom 1. bis 14. Januar von Ha’il nach Jeddah in Saudi-Arabien eine neue Ära einläuten, jeweils mit einem Audi RS Q e-tron, der mit dem ersten der Veranstaltung aufwartet elektrifizierter Antriebsstrang.

– Audi nimmt die Prototypen als Testlabor für seine Zukunftstechnologien mit nach Dakar und die Champions, die sie fahren, geben wertvolles Feedback, um sich den begehrten Titel zu sichern.

– Da es in der Wüste keine Lademöglichkeiten gibt, kombiniert der RS ​​Q e-tron einen hocheffizienten, aufgeladenen Motor mit Motor-Generator-Einheiten, die die Hochvoltbatterie während der Fahrt aufladen. Sogar beim Bremsen wird Energie rekuperiert und das Auto braucht nur einen Vorwärtsgang.

– Schwede Ekström, 43, erklärt: „Mit dem E-Antrieb stehen Leistung und Drehmoment sofort bei der kleinsten Gaspedalbetätigung zur Verfügung. Ein weiterer Vorteil, insbesondere bei Fahrten in den Dünen, ist das Single-Speed-Getriebe, das konstant spart hoch- und runterschalten.“

– Ekström – der ehemalige FIA ​​Rallycross-Weltmeister, zweimaliger DTM-Champion und Gewinner von vier Race of Champions-Titeln – genießt die Herausforderung, als er sich seinem erst zweiten Versuch der Rallye Dakar nähert.

– Er fügte hinzu: „Die Dakar wird definitiv eines der aufregendsten Abenteuer meiner Karriere. Dieses spannende Projekt gemeinsam mit dem Team anzugehen, mit dem ich meine größten Erfolge gefeiert habe, ist fantastisch. Obwohl ich dieses Jahr 43 bin, fühle ich mich wie ein Junior im Vergleich zu Carlos und Stéphane. Ich muss noch viel lernen, aber ich freue mich sehr darauf.“

Road to Dakar – Test Audi Sport

– Der Franzose Peterhansel, 55, ist Titelverteidiger und mit sagenhaften 14 Siegen bei 33 Starts im Auto und auf dem Motorrad auch der erfolgreichste Rallye-Dakar-Teilnehmer aller Zeiten.

– Er sagte: „Wahrscheinlich der letzte Schritt, den ich als Berufskraftfahrer machen kann. Die Zukunft ist elektrisch. In 10 Jahren werden alle Elektroautos fahren. Die Dakar ist ein Extremtest für diese Technologie.“

– Sainz ist mit 59 Jahren einer der größten Athleten Spaniens aller Zeiten und gehört nach drei Rallye-Dakar-Titeln sowie zwei Rallye-Weltmeisterschaften 1990 und 1992 zu den schnellsten Rallye-Raid-Teilnehmern.

– „El Matador“, der auch in Extreme E . fährt Er verriet: „Ich habe immer noch Hunger. Wenn ich nicht wäre, würde ich diese für mich sehr wichtige Herausforderung nicht annehmen – mit Audi die Rallye Dakar zu gewinnen. Es ist ein fantastisches, extremes Projekt – die ultimative Herausforderung für einen elektrischen Antriebsstrang.“

– Andreas Roos, verantwortlich für Werks-Motorsport-Engagements bei Audi Sport, ergänzt: „Die Fahrer und Beifahrer machen bei der Dakar den Unterschied. Dass wir drei Fahrerteams auf höchstem Niveau haben, ist beruhigend um die Entwicklung unseres innovativen Autos abzuschließen und die Energiewende im Cross-Country-Rallyesport einzuleiten.“

 

Stephane Peterhansel is seen during the Rally Kazakshtan in Aktau

Three motorsports legends to usher in new Dakar Rally era next January.

The 2022 Dakar Rally will see three legends of motorsport – Mattias Ekström, Stéphane Peterhansel and Carlos Sainz – add an historic new chapter to their careers by driving the first hybrid car using an electrified powertrain at the world’s toughest rally.

– Ekström, Peterhansel and Sainz will usher in a new era next January 1-14 from Ha’il to Jeddah in Saudi Arabia, each driving an Audi RS Q e-tron, which boasts the event’s first electrified powertrain.

– Audi is taking the prototypes to Dakar as a test laboratory for its future technologies and the champions driving them will be providing valuable feedback as they look to secure the coveted title.

– As there are no charging opportunities in the desert, the RS Q e-tron combines a highly efficient, turbocharged engine with motor-generator units that recharge the high-voltage battery while driving. Energy is even recuperated while braking and the car needs only one forward gear.

– Swede Ekström, 43, explained: „With the e-drive, power and torque are instantly available at the slightest touch of the accelerator pedal. Another advantage, especially when driving in the dunes, is the single-speed transmission, which saves constant up and down shifts.“

– Ekström – the former FIA World Rallycross champion, two-time DTM champion and winner of four Race of Champions titles – is relishing the challenge as he approaches only his second Dakar Rally attempt.

– He added: „The Dakar will definitely be one of the most exciting adventures of my career. To tackle this exciting project together with the team with which I celebrated my greatest successes is fantastic. Although I’m 43 this year, I feel like a junior compared to Carlos and Stéphane. I still have a lot to learn, but I’m really looking forward to it.“

– Frenchman Peterhansel, 55, is the defending car champion and, thanks to an amazing 14 wins across 33 starts in cars and on motorcycles, he is also the most successful Dakar Rally competitor of all time.

– He said: „Probably the last step I can take as a professional driver. The future is electric. In 10 years, everyone will be driving electric cars. The Dakar is an extreme test for this technology.“

– At 59, Sainz is one of Spain’s greatest ever athletes and among the fastest rally raid competitors after three Dakar Rally titles as well as two World Rally Championship titles in 1990 and 1992.

– „El Matador“, who is also racing in Extreme E, revealed: „I’m still hungry. If I wasn’t, I wouldn’t accept this challenge that is very important to me – to try to win the Dakar Rally with Audi. It’s a fantastic, extreme project – the ultimate challenge for an electric powertrain.“

– Andreas Roos, responsible for factory motorsport commitments at Audi Sport, added: „The drivers and co-drivers make the difference at Dakar. The fact that we will have three driver teams at the very highest level is reassuring. Now it’s up to us to complete the development of our innovative car and kick off the energy revolution in cross-country rallying.“