Da capo -4. Stuttgarter Weihnachtssingen – 23.12.22 live im GAZi-Stadion – Einstimmung beim Meet&Greet am 19.9.22

Da capo -4. Stuttgarter Weihnachtssingen – 23.12.22 live im GAZi-Stadion – Einstimmung beim Meet&Greet am 19.9.22

Fotos Bernd Eidenmüller

Ja, Sie haben richtig gelesen! Mitten im September bekommen Sie die erste Presse-Information zum Stuttgarter Weihnachtssingen 2022. Aber keine Angst, wir wollen es nicht halten wie die Supermärkte, die um diese Zeit bereits die Regale mit Lebkuchen befüllen. Vielmehr gibt es zwei gute Gründe für dieses frühe Lebenszeichen: eine Verschiebung des gewohnten Termins weg vom vierten Adventssonntag sowie eine herzliche Einladung für unser Meet & Greet am 19. September 2022. Doch der Reihe nach.


Seit dem 1. Stuttgarter Weihnachtssingen 2019 war für unser Team und das jährlich wachsende Publikum der vierte Adventssonntag gesetzt. Doch 2022 wird an diesem Tag das Finale der Fußball-WM in Katar ausgetragen. Da wir niemanden zwingen möchten zur Entscheidung „Sport oder Singen“, weichen wir aus auf Freitag, 23. Dezember 2022 um 17:00 Uhr. Wir hoffen, gut gewählt zu haben – und dass dieser Termin kurz vor Heiligabend für die Fans des Stuttgarter Weihnachtssingens das Ende der hektischen Zeit vor den Feiertagen und das Eintauchen in die Weihnachtsfreude markiert.

Nach einem sehr netten Probelauf im kleineren Kreis letztes Jahr möchten wir die beteiligten Organisationen, unsere Förderer und die Presse bei einem formlosen Meet & Greet mit Foto-Gelegenheit auf das 4. Stuttgarter Weihnachtssingen einstimmen. Wir treffen uns am Montag, 19. September 2022 um 17:00 Uhr im VIP-Bereich des GAZi-Stadions auf der Waldau (Guts-Muths-Weg 4, 70597 Stuttgart-Degerloch). Gedacht ist an etwa eine Stunde mit wenig Programm und viel Begegnung. Herr Dr. Clemens Maier als Ordnungsbürgermeister der Landeshauptstadt Stuttgart spricht ein kurzes Grußwort, die ein oder andere Überraschung ist vorbereitet. Herzliche Einladung!

Freitag, 23. Dezember 2022 um 17:00 Uhr. Ende gegen 19:00 Uhr.
4. Stuttgarter Weihnachtssingen im GAZI-Stadion auf der Waldau
Die Veranstaltung wird auch per Live Stream im Internet übertragen.
Moderation & Anleitung: Patrick Bopp (FÜENF)
Musikalische Leitung: Landeskirchenmusikdirektor Matthias Hanke
Musik: Tobias Bodensiek (Bass) / Till Müller-Kray (Schlagzeug) / Blechbläser-Ensemble EJUS Brass unter der Leitung von Christof Schmidt
Schirmherrin: Gerlinde Kretschmann

Seit dem fulminanten Start im Jahr 2019 hat das Stuttgarter Weihnachtssingen mehr als einen Aggregatzustand durchlaufen. Das erste fand bislang als einziges live im GAZI-Stadion auf der Waldau statt, in den beiden folgenden Jahren mutierte die Veranstaltung pandemiebedingt zum Stuttgarter Weihnachtsstreamen im heimeligen Setting der Stuttgarter Rosenau. 2022 soll es nun endlich eine Rückkehr zur Präsenz in hybrider Form geben – das Stadionerlebnis wird ergänzt durch einen Live Stream. Auf diese Weise können sich Organisationen wie Kirchengemeinden oder Chöre und Sportvereine einklinken und das Weihnachtssingen als eigenes Event für ihre Mitglieder gestalten und streamen.
Immer gleich bleibt dagegen die zündende Grundidee, die es in wenigen Jahren fast schon zur Tradition gebracht hat: kurz vor Heiligabend gemeinsam Weihnachten herbeizusingen, über alle Religions-, Generations- und sozialen Grenzen hinweg. „Vorsänger“ Patrick Bopp, bekannt von den FÜENF, führt als humorvoller Zeremonienmeister am Klavier durch das unorthodoxe Programm aus Weihnachtsklassikern, Kinderliedern und Pop-Hits. Die Liedtexte zum Mitsingen werden auf die große Leinwand projiziert bzw. im Live Stream eingeblendet.
Die ersten drei Male und auch diesmal wieder dabei als Schirmherrin ist Gerlinde Kretschmann. Schließlich geht ein Teil der Einnahmen als Spende an „ihre“ Stiftung Singen mit Kindern. Außerdem unterstützt wird die Kinderturnstiftung Baden-Württemberg.

Mehr Informationen: www.stuttgarter-weihnachtssingen.de

Veranstalter des 4. Stuttgarter Weihnachtssingens sind
• die Evangelische Landeskirche in Württemberg. Für die musikalische Leitung zeichnet Landeskirchenmusikdirektor Matthias Hanke verantwortlich.
• die Diözese Rottenburg-Stuttgart und ihr DJK-Diözesansportverband,
• die Stuttgarter Kickers,
• das Evangelische Jugendwerk in Württemberg,
• das Amt für Sport und Bewegung der Landeshauptstadt Stuttgart
• sowie die Rosenau-Lokalität & Bühne, Stuttgart.