MIKAIL AKAR & NIKO NIKOLAIDIS – Kunstwerk zugunsten der Erdbebenopfer in der Ägäis

Zwei junge internationale Künstler/Maler aus zwei verschiedenen Kulturen haben sich zusammengeschlossen, um die Erdbebenopfer in der Ägäis zu unterstützen.


Mikail Akar, jüngster abstrakter Künstler der Welt (8), türkischer Abstammung und der Ausnahme- Popart-Künstler Niko Nikolaidis,
griechischer Abstammung haben zusammen ein Bild gemalt, um zu zeigen, dass unterschiedliche Herkünfte in der heutigen Zeit bedeutungslos sind.
Darüberhinaus möchten die beiden Künstler der Welt mitteilen, dass trotz der angespannten Vorgeschichte zwischen der Türkei und Griechenland, ein solidarisches Miteinander möglich ist.
Aus diesem Grunde wird dieses wunderbare Werk, „SAMIR“ versteigert. Der Erlös wird den Betroffenen in Samos/Izmir gespendet.

MIKAIL AKAR & NIKO NIKOLAIDIS

Über Mikail

Mikail Akar, geb. 09.10.2012 in Köln, gilt mit seinen sieben Jahren als der jüngste abstrakte Künstler, dessen Werke weltweit gefragt sind. Er hatte bereits zehn Ausstellungen, unter anderem sogar im Landtag NRW. Zum vierten Geburtstag haben seine Eltern Mikail eine kleine Leinwand und Fingerfarben geschenkt, einfach, weil sie nicht wieder Lego oder noch mehr Playmobil kaufen wollten. Mikail begann zu malen. Als sein Vater das Bild abends sah, fragte er seine Frau Elvan: „Seit wann kannst du so toll malen?“ Die 35-Jährige sagte: „Ich war das nicht“ und war selbst noch ganz erstaunt über das Bild, das ihr Sohn gemalt hatte. Seine Eltern haben sich früher nicht mit Kunst beschäftigt. Heute sehen sie sich zusammen mit Mika Youtube-Videos an, in denen bestimmte Maltechniken vorgestellt werden. Sie wissen jetzt, welche Farben am besten sind und wo sie Leinwände herkriegen. Einige Künstler haben sich bei der Familie gemeldet, weil sie den kleinen Kollegen kennenlernen wollten. „Die meisten finden seinen Sinn für Farben außergewöhnlich“. Die erste Ausstellung hatte Mikail mit 4 Jahren am 13.08.2017 in den SBK in Köln Longerich. Mit 5 Jahren stellte er seine Bilder in der Galerie Kunstbruder in Köln aus. Die dritte Ausstellung war danach am 22.09.2018 in der Galerie Palatina in Großkarlbach. Die nächste Station war am 28.10.2018 im Düsseldorfer Art Haus. Weitere Ausstellungen folgten in Hamburg und Jüchen. Zuletzt waren seine Werke im Landtag NRW und Bankhaus August Lenz in Berlin zu sehen. Mikail malt nicht nur auf Leinwand, sondern zuletzt auch auf einem Wrackteil des Airbus 310. Dieses Wrackteil ist 150 cm breit und 190 cm lang. Es wurde bereits im Flughafen Köln/Bonn ausgestellt und wird zukünftig noch in anderen internationalen Flughäfen stehen. Mittlerweile sind Mikail’s Bilder international sehr gefragt. Wir dürfen sehr gespannt sein, wohin die Reise noch führen wird.

MIKAIL AKAR & NIKO NIKOLAIDIS

 

Related Posts

LEAVE A COMMENT

Make sure you enter the(*) required information where indicated. HTML code is not allowed

*