Ein Schottischer Indie-Rock Sturm zog durch Berlin

WWPJ | We were promised jetpacks | Review 

Es gibt einige Musikgruppen, an deren Live-Performance man sich noch lange Zeit erinnern wird. Letzten Samstag war We Were Promised Jetpacks einer von ihnen.

We were promised jetpacks ist eine schottische Rock / Indie-Band, die 2003 in Edinburgh gegründet wurde. Danach zog sie nach Glasgow, Schottland. Sie bestehen aus Adam Thompson (Gitarre / Vocals), Michael Palmer (Gitarre), Sean Smith (Bass), Darren Lackie (Schlagzeug).

 

We were promised jetpacks hat am 14. September ihr fantastisches 4. Album „The More I Sleep the Less I Dream“ von Big Scary Monsters veröffentlicht und ist derzeit auf Europatournee. Sie kamen dafür extra nach Berlin, um ihr neues Album zu promoten. Die Show wurde von Lido Berlin organisiert mit einer Wohlfühl Atmosphäre, einem richtig guten Soundsystem und einer Lichtshow (gefördert von den großen Veranstaltern der Landstreicher Konzerte).
Alle Tickets waren ausverkauft. Wie von WWPJ erwartet, gab es einen großartigen Auftritt am 24. November und wurde vom Publikum mit großer Hingabe angenommen.
Vor dem WWPJ spielte die Vorband Fiskur, eine weitere Indie / Rockband aus Glasgow, Schottland als Die Band war wirklich ein sehr guter Support für WWPJ, da sie mit zwei Leuten, einem Gitarristen und einem Schlagzeuger, das Publikum richtig anheizten.

Nachdem sich das Publikum mit Fiskur aufgewärmt hatte, lieferte WWPJ eineinhalb Stunden vollen Genuss und Ohrenschmaus, hauptsächlich von ihrem neuen Album. Und das war noch nicht alles. Nachdem ihr Konzert zu Ende war, genossen sie ihre Drinks mit dem Publikum im Lido.

Konzertbilder eingefangen von Fotografin Selin im LIDO BERLIN

 

 

Related Posts

LEAVE A COMMENT

Make sure you enter the(*) required information where indicated. HTML code is not allowed

*