Cross-Country-Teamauswahl für Peking 2022

Cross-Country-Teamauswahl für Peking 2022

Bild von NordicFocus

In wenigen Wochen beginnen die Olympischen Winterspiele von Peking 2022. Nationale Olympische Komitees sind dabei, ihre Athleten für die bevorstehenden Wettkämpfe auszuwählen, die vom 5. bis 20. Februar stattfinden werden (klicken Sie hier für den vollständigen Langlaufplan der Olympischen Winterspiele).

FIS Cross-Country wird täglich ein Team veröffentlichen und diesen Artikel erweitern, um einen Überblick über die Teilnehmer der größten Teams auf der olympischen Bühne zu erhalten.
Herzlichen

Glückwunsch

schon jetzt an alle ausgewählten Athleten, die eine der höchsten Errungenschaften eines Sportprofis erreicht haben: die Auswahl zur Teilnahme an den Olympischen Winterspielen und viel Glück für Ihre Bemühungen.

Team USA
Die Aufstellung des US-Olympia-Langlaufteams bringt insgesamt 10 erstmalige Olympioniken nach Peking 2022. 2018 schrieben Jessie Diggins und Kikkan Randall Geschichte, indem sie das erste olympische Gold der USA im Langlauf gewannen. Seitdem hat Jessie Diggins zusammen mit Rosie Brennan und Scott und Caitlin Patterson, die sich bei den Olympischen Winterspielen bewährt haben, ihre Erfahrungen mit ihren jüngeren Teamkollegen geteilt, die nun die größte Sportbühne der Welt betreten werden, und das Team versucht, weitere olympische Podestplätze zu beanspruchen und zu erreichen Wiederholen Sie ihre großartigen Leistungen, die sie bei den Weltcup- und Titelveranstaltungen gezeigt haben
FRAUEN
Jessie Diggins | Rosie Brennan | Julia Kern | Hailey Swirbul | Sophia Laukli | Novie McCabe | Hannah Halvorsen | Caitlin Patterson
MÄNNER
JC Schoonmaker | Kevin Bolger | Ben Ogden | Lukas Jäger | Gus Schumacher | Scott Patterson
TEAM FRANKREICH
Mit einer Quote von fünf Frauen und acht Männern hat das französische Olympische Komitee sein komplettes Cross-Country-Team ausgewählt, das Frankreich bei den Olympischen Winterspielen in Peking 2022 vertritt.
Nicht nur Podiumsplätze in der Herren-Staffel und im Herren-Teamsprint sollen verteidigt werden. Die Erfolge bei den Sprintwettkämpfen, aber auch bei verschiedenen Distanzformaten seit den letzten Olympischen Spielen, versprechen erfolgreiche Events im kommenden Februar.
FRAUEN
Coralie Bentz | Delphine Claudel | Flora Dolci | Melissa Gal | Lena Quintin
MÄNNER
Adrien Backscheider | Lucas Chanavat | Renaud Jay | Richard Jouvé | Hugo Lapalus | Jules Lapierre | Maurice Manificat | Clemens Parisse
TEAM DEUTSCHLAND
Mit sechs männlichen und acht weiblichen Athleten im Starterfeld ist Deutschland mit seinem Langlauf-Kader für die Olympischen Winterspiele gerüstet. Von den 14 Athleten bringen nur wenige bereits Erfahrungen aus vergangenen Olympischen Spielen mit. Aber das Team, das in den letzten Jahren eine Reihe von Athleten hervorgebracht hat, die im Langlauf in Top-Positionen gemeldet wurden, ist bereit, eine neue Generation von Skifahrern bei den Olympischen Spielen vorzustellen.
FRAUEN
Katharina Hennig | Viktoria Karl | Coletta Rydzek | Laura Gimmler | Pia Fink | Katherine Sauerbrey | Antonia Fräbel | Sophie Krehl
MÄNNER
Lucas Bögl | Jonas Dobler | Friedrich Moch | Florian Notz | Janosch Brugger | Albert Küchler
ATHLETEN DES RUSSISCHEN OLYMPISCHEN KOMITEES
Innerhalb des Teams ROC (Russisches Olympisches Komitee) wurden Athleten für die Olympischen Winterspiele ausgewählt, die in den letzten Jahren den internationalen Rennsport dominierten. Allen voran Alexander Bolshunov, der zweimal in Folge den Gesamtweltcup gewann und nach den vergangenen drei Saisons die Distanz-Weltcup-Globus nach Hause holte. Wird der 25-Jährige um Olympia-Gold kämpfen können? In den eigenen Reihen wartet bereits ein starkes Teilnehmerfeld. Denis Spitsov hat sich vorgenommen, seine olympischen Medaillen von 2018 zu wiederholen, aber auch Yulia Stupak und Natalia Nepryaeva haben bewiesen, dass sie für die Events auf der größten Sportbühne der Welt in Topform sind.
FRAUEN
Lilia Wassiljewa | Maria Istomina | Christina Matsokina | Natalia Neprjajewa | Anastasia Rygalina | Tatiana Sorina | Veronika Stepanowa | Julia Stupak
MÄNNER
Alexander Bolshunov | Artjom Malzew | Ilja Semikow | Denis Spitzow | Alexander Terentew | Servey Ustiugov | Alexej Tschervotkin | Iwan Jakimuschkin
TEAM NORWEGEN
Das Heimatland der erfolgreichsten Winter-Olympionikin aller Zeiten – Marit Bjørgen – musste sich aufgrund eines riesigen Aufgebots und konstanter Top-Ergebnisse norwegischer Athleten einem weiteren herausfordernden Auswahlverfahren stellen. Nach der ersten Auswahl am 20. Dezember wurden am 10. Januar vom Norwegischen Olympischen Komitee die letzten beiden Startplätze für das Damen- und das Herrenteam bekannt gegeben. Mit Anne Kjersti Kalvå und Mathilde Skjærdalen Myhrvold sicherten sich zwei Rookies bei Olympischen Winterspielen die letzten Plätze im Damenteam und mit Sjur Røthe und Pål Golberg komplettieren zwei Medaillen-erprobte Athleten das Herrenteam.
FRAUEN
Maiken Caspersen Falla | Helene Marie Fossesholm | Therese Johaug | Anne Kjersti Kalva | Mathilde Skjærdalen Myhrvold | Heidi Weng | Lotta Udnes Weng | Tiril Udnes Weng
MÄNNER
Pål Golberg | Hans Christer Holund | Emil Iversen | Johannes Høsflot Klæbo | Simen Hegstad Krüger | Sjur Röthe | Håvard Solås Taugbøl | Erik Valnes
TEAM SCHWEDEN
Mit der Endauswahl von Charlotte Kalla und Calle Halfvarsson ist der schwedische Langlaufkader für die Olympischen Winterspiele komplett. Mit der Erfahrung von vier Olympischen Winterspielen und insgesamt neun olympischen Medaillen bringt Charlotte Kalla Routine ins Team, das sonst aus 10 Olympia-Neulingen von insgesamt 16 Athleten besteht.
FRAUEN
Jonna Sundling | Frida Karlsson | Ebba Andersson | Maja Dahlqvist | Anna Dyvik | Charlotte Kalla | Moa Olsson | Emma Ribom
MÄNNER
Jens Burmann | Marcus Grate | Oskar Swensson | Johan Häggström | Leo Johansson | Anton Persson | William Poromaa | Calle Halfvarsson