1000 Good Vibes für Corona! – schon viele wunderbare Bilder für eine deutschlandweit einmalige Kunstaktion

Anfang April 2020 startete Susanne Spieß die Benefiz-Kunstaktion 1000 Good Vibes für Corona!. Ihre Vision: 1000 individuelle Bilder in starken, leuchtenden Farben, vereint zu einem einzigen großen Bild. Mittlerweile haben die Diplom-Psychologin und Leiterin von IPOS. Institut für Personalförderung und Organisationsentwicklung zahlreiche Einsendungen erreicht. Jedes einzelne Kunstwerk ein Symbol dafür, dass wir Positivität und Inspiration auch in äußerlich schweren Zeiten finden können.

Die Initiatorin ist glücklich über die tolle Resonanz und die begeisterten Kommentare, die sie zusammen mit den Bildern erreichen: „Mein Traum erfüllt sich. So viele einzigartige Good Vibes nebeneinander zu sehen, ist ein fantastischer Anblick. Die einzelnen Bilder – jedes schön auf seine Art – strahlen förmlich aus, wie viel Freude die Menschen beim Malen hatten. Davon profitiert auch das Immunsystem: Das Malen selbst entspannt und versetzt uns in eine angenehme Stimmung, die Ergebnisse machen jede Teilnehmerin und jeden Teilnehmer zu Recht stolz – und der gemeinschaftliche Aspekt erzeugt ein Gefühl der Verbundenheit mit anderen Menschen.“

Mitmachen ist denkbar einfach. Man lädt sich das fantasievolle Tierwesen-Motiv als Schwarzweiß-Vorlage herunter und malt es bunt aus. Das fertige Bild schickt man unter dem Stichwort „Ausmal-Bild 1000 Good Vibes für Corona!“ per Mail an Susanne Spiess: susanne.spiess@ipos-institut.de.
Sie fügt die so entstandenen persönlichen Good Vibes zu einem „Gesamtkunstwerk“ zusammen. Bei den angestrebten 1.000 Teilnehmer(inne)n wird das Sammelbild analog stolze 21 x 3 Meter messen! Das Komplettmotiv wird in verschiedenen Formaten als Kunstdruck produziert und ist über die Homepage des Ipos-Instituts erhältlich. Der Erlös kommt gemeinnützigen Projekten zugute. Die Aktion läuft noch bis 3. Juni 2020. Näheres auf der Homepage.

Related Posts

LEAVE A COMMENT

Make sure you enter the(*) required information where indicated. HTML code is not allowed

*