Weltcup in Nove Mesto (CZE)

Ab Donnerstag kämpfen die Biathletinnen und Biathleten beim Weltcup in Nove Mesto um die letzten Weltcuppunkte des Jahres 2018. Das Wettkampfprogramm in Tschechien startet am Donnerstag und Freitag mit den Sprints, am Samstag und Sonntag folgen die Verfolgungs- und Massenstartrennen.

Nove Mesto (CZE)
– Do., 20.12.2018
17:30 Uhr (MEZ): Herren Sprint, 10 km
– Fr., 21.12.2018, 17:30 Uhr (MEZ): Damen Sprint, 7,5 km
– Sa., 22.12.2018, 15:00 Uhr (MEZ): Herren Verfolgung, 12,5 km
– Sa., 22.12.2018, 17:00 Uhr (MEZ): Damen Verfolgung, 10 km
– So., 23.12.2018, 11:45 Uhr (MEZ): Herren Massenstart, 15 km
– So., 23.12.2018, 14:30 Uhr (MEZ): Damen Massenstart, 12,5 km

DAS DSV-AUFGEBOT
Für den Deutschen Skiverband gehen in Nove Mesto insgesamt zwölf Athletinnen und Athleten an den Start.

Damen
– Laura Dahlmeier (SC Partenkirchen)
– Denise Herrmann (WSC Erzgebirge Oberwiesenthal)
– Franziska Hildebrand (WSC Clausthal-Zellerfeld)
– Vanessa Hinz (SC Schliersee)
– Karolin Horchler (WSC Clausthal-Zellerfeld)
– Franziska Preuß (SC Haag)Herren
– Benedikt Doll (SZ Breitnau)
– Philipp Horn (SV Eintracht Frankenhain)
– Johannes Kühn (WSV Reit im Winkl)
– Arnd Peiffer (WSV Clausthal-Zellerfeld)
– Roman Rees (SV Schauinsland)
– Simon Schempp (SZ Uhingen)

AKTUELLE INFORMATIONEN UND STATEMENTS

Florian Steirer, Disziplin-Trainer Damen
„Laura hat in den vergangenen Wochen recht gut trainieren können und ist gesundheitlich wieder voll belastbar. Auch der erste Testwettkampf beim IBU-Cup verlief aus unserer Sicht sehr positiv. Laura hat diese ersten Rennkilometer nach längerer Pause sehr gut verkraftet. Von daher ist aus unserer Sicht jetzt der richtige Zeitpunkt, um den nächsten Schritt zu machen. Auch wenn Laura jetzt etwas früher als gedacht in den Weltcup zurückkommt, halten wir aber an unserem langfristigen Plan fest und werden mit Blick auf den weiteren Saisonverlauf ganz sicher nichts überstürzen.

Welche Platzierungen Laura bei diesen beiden ersten Weltcup-Rennen erreicht, ist deshalb absolut zweitrangig. Viel wichtiger ist, dass Laura mittel- und langfristig wieder zu ihrer vollen Leistungsstärke zurück findet. Von daher werden wir weiter von Woche zu Woche schauen und gegebenenfalls auch noch einmal die eine oder andere Trainings – beziehungsweise Regenerationsphase einlegen.“

Benedikt Doll
„Mit dem Gesamtergebnis von Hochfilzen bin ich zufrieden. Jetzt geht es auf die letzte Etappe nach Nove Mesto, das wird noch mal hart. Die Rennen summieren sich, und man merkt jetzt langsam, dass es einem nicht mehr so leicht fällt. Aber das ist für alle gleich.

In Nove Mesto ist immer sehr viel los, die Stimmung ist klasse. Ich weiß nicht, ob mir die Strecken so richtig liegen – eigentlich sind sie nicht so verkehrt. Leider hatten wir im letzten Jahr nicht die besten Ski, insofern schauen wir mal, was dieses Jahr dabei rauskommt.“

Related Posts

LEAVE A COMMENT

Make sure you enter the(*) required information where indicated. HTML code is not allowed

*