Therese Johaug steigt im FINAL CLIMB zu ihrem 3. Gesamtsieg bei der Tour de Ski auf

Als siebte und letzte Etappe führte die 14. Ausgabe der prestigeträchtigen Tour de Ski die 41 Teilnehmerinnen  erneut auf die berühmte Alpe Cermis. Zum ersten Mal war das Rennen als Massenstart geplant, bei dem die Rennfahrer eine 2,5 km lange Runde bewältigen mussten, bevor sie zum Aufstieg gingen.

Nach 2,5 km sicherte sich die Slowenin Anamarija Lampic die Bonuspunkte und damit auch den Tour de Ski-Punktesieg. „Ich habe nie gedacht, dass ich das rote Trikot bei der Tour de Ski gewinnen werde, und ich bin sehr stolz darauf, dass ich das geschafft habe. Die zwei Siege im Sprint haben mir gezeigt, dass ich wirklich ein guter Sprinter bin und ich hoffe, dass ich bis zum Ende der Saison so weitermachen kann. Heute wollte ich mich mit der roten Startnummer nach 2,5 km mit Sicherheit auf die ersten Punkte vorschieben und bin dann einfach weggegangen und habe die anderen Mädchen losgelassen. “

Für die schmale Steigstrecke übernahm die norwegische Gesamttourleiterin Therese Johaug die Führung und hatte die Alpe Cermis im Blick. Der Norweger zeigte erneut einen beeindruckenden Aufstieg entlang der jubelnden Menge.

Therese Johaug

„Ich hatte einen so guten Renntag und als ich ins Ziel kam, sah ich alle Leute hier stehen und uns zujubeln, es hat so viel Spaß gemacht. Ich liebe es, auf die Alpe Cermis zu klettern. Ich fahre nicht gerne runter, aber so Dieser Hügel ist für mich gemacht. Jetzt werde ich mich gut ausruhen und meinen Sieg genießen. “

Die Ziellinie auf der Alpe Cermis überquert als Zweite die Norwegerin Heidi Weng, 50,3 Sekunden nach Johaug und 4,2 Sekunden vor Ingvild Flugstad Østberg. Natalia Nepryaeva aus Russland belegt den 4. Platz des Tages, macht aber ihre Sekunden gut und gewinnt damit den zweiten Platz in der Gesamtwertung der Tour, 1:11 Minuten nach Johaug, die ihren 3. Gesamtsieg bei der Tour de Ski holt. Ingvild Flugstad Østberg, Siegerin der Tour de Ski im letzten Jahr, belegt mit einem Rückstand von 1:17 Minuten den dritten Platz vor Johaug.

Related Posts

LEAVE A COMMENT

Make sure you enter the(*) required information where indicated. HTML code is not allowed

*