Tausende geheilte Herzen: Deutschlands erste Liebeskummer-Agentur wird heute sieben Jahre alt

Eine Agentur für Menschen, die Kummer mit der Liebe haben? Mit Therapeuten, Coaches und Psychologen, die helfen, wenn das Herz gebrochen ist? Was zunächst
klang, wie eine verrückte Idee, ist inzwischen zu einer deutschlandweit bekannten Anlaufstelle für alle Herzschmerzgeplagten geworden: „Die Liebeskümmerer“, die im Jahr 2011 in Berlin gegründet wurden, feiern heute ihr siebenjähriges Bestehen.
Die Idee für ihr Unternehmen kam Gründerin Elena-Katharina Sohn aus eigener schmerzvoller Erfahrung. Sie litt nach einer Trennung – und stellte fest, dass es für diese Lebenslage, die von der Mehrzahl der Betroffenen laut einer Umfrage* mit einer Depression verglichen wird, noch kein professionelles Hilfsangebot gab. So trommelte sie ein 8-köpfiges Team zusammen.
„Selbst für mich kam die Resonanz, die Die Liebeskümmerer bereits kurz nach ihrem Entstehen erfahren haben, ehrlich gesagt aber total überraschend“, gesteht Sohn: Presseberichte über die sogar international vollkommen neue Dienstleistung erschienen nicht nur in Deutschland, sondern auch in China, Brasilien oder den USA. Wodurch es neben vielen Deutschen heute auch weltweit Betroffene gibt, die auf den Service der Herzschmerz-Profis zurückgreifen. Per Telefon, Skype und E-Mail.
Rund zwei Drittel der Kunden sind Frauen, ein Drittel Männer suchen Rat bei Sohn und ihren Kollegen – Tendenz steigend. „Oft werde ich gefragt, ob die Geschlechter unterschiedlich schwer an
Liebeskummer leiden“ erklärt Sohn. „Die Antwort lautet ganz klar: Nein. Sie gehen nur jeweils anders mit dem Schmerz um.“ Zu ihr kommen Alte wie Junge, Hetero- und Homosexuelle, von der Studentin bis hin zum prominenten Politiker. „Die Liebe ist für die allermeisten von uns das schönste Gefühl auf der Welt und leider können einen weder das Lebensalter, noch Schönheit, Reichtum oder Ruhm vor dem Kummer schützen, der oft dazugehört.“
Mehrere Tausend Fälle von Kummer mit der Liebe hat das Team der Liebeskümmerer in den vergangenen sieben Jahren behandelt und daraus viel spezifisches Wissen über den Herzschmerz gewonnen: Elena-Katharina Sohns Buch „Goodbye Herzschmerz“ sowie ihr aktueller Beziehungsratgeber „Goodbye Beziehungsstress“ (beide erschienen im Ullstein Verlag) wurden Spiegel-Bestseller.„Wenn man wie wir andauernd mit Menschen zu tun hat, die Liebeskummer haben, dann erkennt man nicht nur, was wirklich gegen ein gebrochenes Herz hilft“, so die Autorin, „man erfährt auch aus erster Hand, woran die meisten Liebesbeziehungen überhaupt erst scheitern.“ Jetzt, im „verflixten siebten Jahr“, haben die Liebeskümmerer sich deshalb vorgenommen, Liebeskummer in Zukunft nicht mehr nur zu heilen – sondern ihn durch die Beratung von Singles und Paaren in möglichst vielen Fällen schon vor dem Entstehen zu verhindern.

Related Posts

LEAVE A COMMENT

Make sure you enter the(*) required information where indicated. HTML code is not allowed

*