Selvedge Run

Qualität, Business und Networking: Die fünfte Edition der Fachmesse Selvedge Run

Qualität, Business und Networking: Die fünfte Edition der Fachmesse
Selvedge Run findet zur Fashion Week Berlin unter dem Motto „Built
on Trust“ statt.
Die Halbjahresmesse Selvedge Run präsentiert im Rahmen der Fashion Week
Berlin vom 4. bis 6. Juli Männermode, Schuhe und Accessoires, sowie Craft- und
Lifestyle-Produkte und bietet eine einmalige Plattform für seine stetig
wachsende Community.
Selvedge Run verbindet mit seinem Konzept Charakter-Marken mit Retailern, die die
Liebe zum Detail ebenso wie die Mission, ihren Kunden hochwertige und nachhaltige
Produkte zu bieten, teilen.
In der Kulturbrauerei, Berlin erleben Einkäufer und Besucher die qualitätsbewusste
Welt der Fachmesse. International anerkannte Fashion Brands, wie Hansen aus
Dänemark, die beiden New Yorker Label 3sixteen und Knickerbocker Mfg. Co.,
Indigofera aus Schweden und junge Marken, wie zum Beispiel &sons aus England
gehören zu den Ausstellern.
Selvedge Run ist mehr als nur eine Fachmesse: Sie ist ebenfalls eine Plattform für
eine Community, die sich mit seinen Produkten auf ehrliche Weise auseinandersetzt
und fair produziert. Einkäufer und Marken kommen hier zusammen, um gemeinsam
an einer herausragenden Präsenz in der qualitätsbewussten Welt zu arbeiten.
Jungen, innovativen Brands wird hier genauso die Möglichkeit geboten sich zu
präsentieren, wie auch etablierten und traditionsreichen Marken.
„Mit unserer Einzigartigkeit und dem konsequenten Weg, die wichtigste Show in
Europa für Qualität, Heritage und Denim zu werden, freuen wir uns damit zur Fashion
Week in Berlin zu starten und unsere Community zu erweitern“, so Shane
Brandenburg, Sales Manager der Selvedge Run.
Seit Januar 2017 gibt es The Markers Yard: ein Bereich, in dem sich Lifestyle-Brands
aus den Kategorien Home, Food, Outdoor, Mobility und Skincare präsentieren.
Spannende Marken, wie der Duft- und Seifenhersteller Juniper Ridge, Bel Sazar´s
regional hergestellter Vermouth und Bolich, der Pionier unter der Lichttechnik,
präsentieren erstmals ihre Produkte auf der Selvedge Run.
Ein weiteres Highlight diesen Sommer ist der im Rahmen der Messe stattfindende
Filmabend. Am 5. Juli um 21.00 Uhr feiert der Dokumentarfilm „Weaving Shibusa“
im Babylon-Kino Deutschland-Premiere.
Der Film erzählt eine Geschichte über die japanische Fertigungskunst und die
Leidenschaft für Denim. Nach der Vorführung gibt es eine Question & Answer Session
mit dem Produzenten und Shopbesitzer Kiya Babzani (Self Edge USA). Die
Veranstaltung ist für die Öffentlichkeit zugänglich. Tickets können auf der Webseite
von Selvedge Run (www.selvedgerun.com) käuflich erworben werden.
Selvedge Run hat schon seit der ersten Ausgabe im Jahr 2015 eine starke Beziehung
zu japanischen Marken, sei es im Bereich Denim (Pure Blue Japan, Momotaro,
Spellbound, Fullcount) oder Apparel (SOULIVE, Orgueil). Dieses Jahr sind insgesamt
19 Marken aus Japan als Aussteller dabei. Für die Mehrheit der Brands ist Selvedge
Run die einzige europäische Messen, bei der sie sich präsentieren.