spotlight 2021. Die Bilanz – soziales Engagement spielt Hauptrolle im Kreativjahrgang 2020

Vieles war anders dieses Jahr und ehrlicherweise hätten wir uns vieles anders gewünscht. Doch als spotlight 2021 gestern Abend mit den Award-Präsentationen für die Profis und den Nachwuchs zu Ende ging, hätten wir am liebsten nach dem letzten Gewinnerspot eine Texttafel eingeblendet: „Happy-End“.

Nicht nur hat uns der Kreativjahrgang 2020 eine Menge wichtiger Erkenntnisse beschert. Als Online-Ausgabe hat Deutschlands Festival Nr. 1 für Bewegtbildkommunikation eine Rekordreichweite erzielt. In den acht Tagen vom 14. bis 21. März 2021 stimmten rund 5.000 Publikumsjuroren ab.

Eines ist uns auf jeden Fall klar geworden: Das diesjährige Leitthema unserer Vortragsreihe spotlight FORUM gilt definitiv für das gesamte Festival: CHANGE. Der Trend zu sozialem Engagement und gesellschaftlicher Relevanz, der sich schon in den vergangenen Jahren abzeichnete, hat sich spürbar und rasant verstärkt. Die veränderte Tonalität vieler Spots war geradezu mit Händen zu greifen. Mehr noch: Speziell das Publikum honorierte diese Entwicklung. Und so zählten die betont sozialen Spots zu den großen Abräumern bei den Awards.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie über die ungewöhnliche 24. Ausgabe von spotlight berichten. Falls Sie an weitergehenden Informationen interessiert sind: Den Kontakt zur Festivalleitung oder zu Mitgliedern der hochkarätig besetzten Fachjury vermittle ich gerne. Sämtliche Gewinnerspots, sowohl für die Profis als auch für den Nachwuchs sind bereits auf der Homepage des Festivals zu sehen.

Stuttgart / Ravensburg, 28. März 2021. Die 24. Ausgabe von spotlight ging gestern Abend mit der Präsentation der Awards zu Ende – im virtuellen Raum, wie das gesamte Festival in diesem Jahr. Das Thema Corona wurde im Kreativjahrgang 2020 selten explizit aufgegriffen. Doch ein klarer Trend scheint mit der Pandemie zusammenzuhängen: der starke soziale Akzent und der Bezug auf aktuelle gesellschaftspolitische Diskurse, unter anderem zu Frauenrechten, Klimaschutz, gesellschaftlichem Zusammenhalt oder Missbrauch. An der Publikumsabstimmung vom 14. bis 21. März 2021 beteiligten sich rund 5.000 Fans der Bewegtbildkommunikation. Damit erreichte spotlight ein größeres Publikum als je zuvor. Ein weiterer Rekord bereits im Vorfeld unterstreicht das Standing des Festivals – auch beim Kreativnachwuchs: 83 von insgesamt 285 Einreichungen gingen im Wettbewerb spotlight STUDENTS ein.

Film_Still_Grapefruit

spotlight 2021. Der Wettbewerb: Kritischer, erzählerischer, länger

Auffällig ambitioniert: Die Branche und mehr noch der Nachwuchs hatten die diskursive Latte erkennbar höher gelegt. Kaum ein Spot, kaum eine Kampagne kam aus ohne den Konnex zu den großen gesellschaftlichen Debatten, die unsere Zeit bewegen. Die Pandemie als „elephant in the room“ wurde nur ausnahmsweise direkt adressiert, spielte aber wohl doch eine zentrale psychologische Rolle: in der gesellschaftspolitischen Sensibilität ebenso wie in der Hinwendung zu einem geradezu entschleunigten Erzählen. Ausgefeilte Plots mit Längen von drei bis fünf Minuten waren keine Seltenheit. Und diese Tonalität kam beim „Verbraucher“ gut an, wie besonders die  Publikumsawards belegen.
Teilweise andere Akzente setzte die Fachjury. Sie traf sich nun schon zum zweiten Mal im virtuellen Raum. Im Vergleich zur letzten spotlight-Ausgabe, die nur wenige Tage nach dem Lockdown vom 13. März 2020 als erstes Festival für Bewegtbildkommunikation online stattgefunden hatte, war die Videokonferenz-Routine der Jurymitglieder nun unübersehbar. In einem waren sich die Kreativ-Profis einig: kein „Corona-Bonus“! Stilistisch wie inhaltlich wollte man festhalten an den Bewertungsmaßstäben der vorhergehenden Jahrgänge. Diese Linie spiegelte sich auch bei den Awards wider: Die Fachjury stellte bei ihren Beurteilungen kreative Exzellenz und Orginalität in den Mittelpunkt – und legte insbesondere auf die Verbindung von herausragender Idee und Botschaft Wert.

Vortragsreihe spotlight FORUM: Wo man hinschaut – CHANGE

Fünf sehr unterschiedliche, doch gleichermaßen inspirierende Vorträge zum Generalthema CHANGE sind seit Freitag, 26. März 2021 und nach wie vor auf der spotlight-Homepage abrufbar. Bei aller Vielfalt hatten die Beiträge eines gemeinsam: Sie begrüßten den Wandel mit offenen Armen. Mit der These „Lagerfeuer is back“ beschrieb beispielsweise Tom Schwarz von ProSiebenSat.1 die Renaissance des Fernsehens als großem Gemeinschaftsstifter in der Pandemie. Ganz im Sinne des Slogans „Keine Angst vor Veränderung“, den ihre Agentur Überground für die taz entwickelt hatte, feierte Jo Marie Farwick Positivität und die Offenheit für Neues. Björn Bremer von Ogilvy zitierte sein großes Vorbild Barbara Noakes, kreativer Kopf hinter dem Kultspot Laundrette für Levi’s, „If you don’t like it, how on earth will anybody else like it?“ und leitete daraus eine für die gesamte Branche gültige Einsicht ab: Motivation ist und bleibt der größte Antrieb für Kreativität.
Es referierten: Björn Bremer, Ogilvy (Frankfurt) / Jo Marie Farwick, Überground (Hamburg) / Helmut Hartl, Embassy of Dreams (München) / Michael Preuss, PREUSS UND PREUSS (Stuttgart / Berlin) / Tom Schwarz, ProSiebenSat.1 (München)

Film_Still_HORNBACH_Artenvielfalt

spotlight 2021: Die Wettbewerbe. Die Kategorien

Die Preise wurden in zwei Wettbewerben vergeben, spotlight PROFESSIONALS für die Besten der Branche und spotlight STUDENTS für den besten Nachwuchs. Die Profis gingen an den Start in den Kategorien TV & KINO, WEB & MOBILE, TRAILER / TEASER / TRENNER, ANIMATION, SOCIAL IMPACT, DIGITALE KAMPAGNE und DIGITALE INNOVATION sowie erstmals INFLUENCER. Studierende konnten ihre Arbeiten in den Kategorien TV & KINO, WEB & MOBILE, SOCIAL IMPACT und ebenfalls INFLUENCER einreichen. Die Preisentscheidungen wurden in den Wettbewerben doppelt getroffen: von der Gesamtheit der online abstimmenden Zuschauer sowie von der hochrangigen Fachjury. Neben den wertvollen Punkten im Kreativ-Ranking für die Profis konnten sich die von der Fachjury mit Gold ausgezeichneten Studenten auf Preisgelder in Höhe von insgesamt € 4.000 freuen.

Das 24. spotlight-Festival vom 25. bis 27. März 2021 kommt aus der Landeshauptstadt Stuttgart. Pandemie-bedingt fand es jedoch zum zweiten Mal im virtuellen Raum statt.
spotlight hat sich am Standort Baden-Württemberg zum größten Festival für Bewegtbildkommunikation im deutschsprachigen Raum entwickelt und zählt zu den weltweit wichtigsten Kreativwettbewerben in den Top-Rankings von W&V und HORIZONT. Die Besonderheit des Festivals ist das Nebeneinander von Profi- und Nachwuchsarbeiten, die
jeweils von einer hochkarätig besetzten Fachjury und – normalerweise live vom Publikum im Saal, jetzt vom Publikum online – bewertet werden. Das Festival trägt mit seinen Kategorien sowohl den klassischen Formaten Rechnung als auch sämtlichen innovativen Verbreitungsformen der Bewegtbildkommunikation – die sich besonders im Online-Bereich weiter rasant entwickeln.

***
Verantwortlich für das spotlight-Festival zeichnen die Festivalleiter Peter Frey und Michael Preiswerk. spotlight wird unterstützt von der Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Stuttgart, der MFG Baden-Württemberg, der Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LfK) sowie dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg. Das spotlight-Festival bedankt sich außerdem bei seinen Partnern und Sponsoren ProSiebenSat.1 Media SE (Unterföhring), Embassy of Dreams (München) und Internationales Trickfilmfestival Stuttgart.

Mehr unter: www.spotlight-festival.de

Film_Still_Made_for_Hoomans

spotlight Awards 2021 – Die Preisträger

Juryvorsitzende im Hauptwettbewerb spotlight PROFESSIONALS war erneut Jo Marie Farwick (Überground, Hamburg). In mehrjähriger, guter spotlight-Tradition stand Helmut Hartl, CEO Embassy of Dreams, München der Jury im Nachwuchswettbewerb spotlight STUDENTS vor. Unterstützt wurden sie von Kollegen aus renommierten Agenturen, Filmproduktionsfirmen, Medienredaktionen und den wichtigsten Ausbildungsstätten für Werbefilmer.
Sämtliche Gewinnerspots sind bereits auf der Homepage des Festivals zu sehen: www.spotlight-festival.de

Preise der Fachjury: Die Gewinner

spotlight Fachjury PROFESSIONALS TV & KINO

Gold
Titel: HORNBACH Baumarkt „Artenvielfalt beginnt in Deinem Garten.”
Produkt: HORNBACH Baumarkt AG
Einreicher: HEIMAT, Berlin
Agentur: HEIMAT, Berlin
Filmproduktion: Czar Film GmbH
Regie: Hauke Hilberg

Silber
Titel: HORNBACH Baumarkt „Es scheint unmöglich. Bis du es machst.”
Produkt: HORNBACH Baumarkt AG
Einreicher: HEIMAT, Berlin
Agentur: HEIMAT, Berlin
Filmproduktion: MJZ London, TPF Berlin
Regie: Tom Kuntz

Bronze
nicht vergeben

spotlight Fachjury PROFESSIONALS WEB & MOBILE

Gold
nicht vergeben

Silber – ex aequo

Titel: HORNBACH Baumarkt „Artenvielfalt beginnt in Deinem Garten.”
Produkt: HORNBACH Baumarkt AG
Einreicher: HEIMAT, Berlin
Agentur: HEIMAT, Berlin
Filmproduktion: Czar Film GmbH
Regie: Hauke Hilberg

Titel: Spotserie Das Netz mit den Folgen: Tarek ist verschwunden / Guter Gebrauchter / Bleib sauber! / Tarek lebt! / Von Bären und Deals
Produkt: S-Bahn Berlin
Einreicher: fischerAppelt
Agentur: fischerAppelt
Regie: Niels Münter

Bronze – ex aequo
Titel: Spotserie „Birkenstories“ mit Birkenstory #22 – Thierry Journo, Designer / Birkenstory #23 – Dr. Robert Rutford: Gletscherspezialist und Antarktisforscher / Birkenstory #24 – Charlie Strong: professional American football coach / Birkenstory #25 – Maya Wasowicz, Karate fighter and exceptional athlete / Birkenstory #27 – Nicholas Vreeland: erster westlicher Abt eines buddhistischen Klosters
Produkt: Birkenstock
Einreicher: Birkenstock GmbH & Co.KG
Agentur: Birkenstock GmbH & Co.KG
Regie: Felix Hörnke

Titel: It’s between you „The Audition“
Produkt: WhatsApp
Einreicher: BBDO Group Germany GmbH
Agentur: BBDO Group Germany GmbH
Filmproduktion: outsider.tv
Regie: James Rouse

spotlight Fachjury PROFESSIONALS SOCIAL IMPACT

Gold
nicht vergeben

Silber
Titel: Eurythenes plasticus
Produkt: The new species Eurythenes plasticus
Einreicher: BBDO Group Germany GmbH
Agentur: BBDO Group Germany GmbH
Auftraggeber: WWF Deutschland
Filmproduktion: Sehsucht GmbH
Regie: Niklas Lemburg

Bronze – ex aequo
Titel: #unhatewomen
Produkt: Gewalt gegen Frauen
Einreicher: fischerAppelt / Philipp und Keuntje
Agentur: fischerAppelt / Philipp und Keuntje
Auftraggeber: TERRE DES FEMMES e.V. Menschenrechte für die Frau
Filmproduktion: IT’S US MEDIA GmbH
Regie: Annegret von Feiertag

Titel: Mach Dich laut!
Produkt: Brand Positionierung & Bewerbung des Opfertelefons
Einreicher: Seven.One AdFactory GmbH
Agentur: Seven.One AdFactory GmbH, dashomeoffice.com, 361DRX
Auftraggeber: WEISSER RING E.V.
Filmproduktion: Seven.One AdFactory & HeyNa! Björn Mager, Peter Bromme, Stephan Beyschlag
Regie: Pat Aldinger, Leo Gammler

spotlight Fachjury PROFESSIONALS INFLUENCER

Gold
nicht vergeben

Silber
nicht vergeben

Bronze – ex aequo
Titel: Erstmal zu Teddy – Costumer Treatment
Einreicher: SERVICEPLAN
Agentur: SERVICEPLAN
Auftraggeber: PENNY

Titel: Mach Dich laut!
Produkt: Brand Positionierung & Bewerbung des Opfertelefons
Einreicher: Seven.One AdFactory GmbH
Agentur: Seven.One AdFactory GmbH, dashomeoffice.com, 361DRX
Auftraggeber: WEISSER RING E.V.
Filmproduktion: Seven.One AdFactory & HeyNa! Björn Mager, Peter Bromme, Stephan Beyschlag
Regie: Pat Aldinger, Leo Gammler

spotlight Fachjury PROFESSIONALS DIGITALE KAMPAGNE

Gold
nicht vergeben

Silber
nicht vergeben

Bronze – ex aequo
Titel: #unhatewomen
Produkt: Gewalt gegen Frauen
Einreicher: fischerAppelt / Philipp und Keuntje
Agentur: fischerAppelt / Philipp und Keuntje
Auftraggeber: TERRE DES FEMMES e.V. Menschenrechte für die Frau
Filmproduktion: IT’S US MEDIA
Regie: Annegret von Feiertag

Titel: Eurythenes plasticus
Produkt: The new species Eurythenes plasticus
Einreicher: BBDO Group Germany GmbH
Agentur: BBDO Group Germany GmbH
Auftraggeber: WWF Deutschland
Filmproduktion: Sehsucht GmbH
Regie: Niklas Lemburg

spotlight Fachjury PROFESSIONALS ANIMATION

Gold
nicht vergeben

Silber – ex aequo
Titel: HORNBACH Baumarkt “Es scheint unmöglich. Bis du es machst.”
Produkt: HORNBACH Baumarkt AG
Einreicher: HEIMAT, Berlin
Agentur: HEIMAT, Berlin
Filmproduktion: MJZ London, TPF Berlin
Regie: Tom Kuntz

Titel: Little Robot
Produkt: Global Tech Inclusion Initiative „Tech 4 All”
Einreicher: Ogilvy
Agentur: Ogilvy
Auftraggeber: HUAWEI Technologies
Filmproduktion: Ars Thanea, Warschau
Regie: Mariano Bergara, Becho Lo Bianco @ Can Can Club, Buenos Aires

Bronze
Titel: Spotserie EnBW „Ein Trip Auf E” mit Taube / Rabe / Eule
Produkt: mobility+
Einreicher: Sehsucht Hamburg GmbH
Agentur: Sehsucht Hamburg GmbH
Auftraggeber: EnBW Energie Baden-Württemberg

spotlight Fachjury PROFESSIONALS DIGITALE INNOVATION

Keine Awards vergeben

spotlight Fachjury PROFESSIONALS TRAILER / TEASER/ TRENNER

Gold
nicht vergeben

Silber
Titel: Spotserie ZDFneo Ids mit ZDFneo Weihnachten 1 / ZDFneo Weihnachten 2 / ZDFneo Weihnachten 3 / ZDFneo Weihnachten 4 /  ZDFneo Silvester 1 / ZDFneo Silvester 2
Einreicher: ZDF
Agentur: FEEDMEE Design
Filmproduktion: FEEDMEE Design GmbH

Bronze
nicht vergeben

spotlight Fachjury STUDENTS TV & KINO

Gold
Titel: ECOSIA – Weird Search Requests
Auftraggeber: ECOSIA
Einreicher: Pauline Nier
Hochschule: Filmakademie Baden-Württemberg
Regie: Sandro Rados
Filmproduktion: Filmakademie Baden-Württemberg

Silber – ex aequo
Titel: Forbidden Color
Auftraggeber: Gilbert Baker Foundation
Einreicher: Noah Schuller
Hochschule: HFF München
Regie: Jakob Harms
Filmproduktion: Tatyana Mostseeva

Titel: FORBIDDEN BEAUTY Film Festival Trailer
Auftraggeber: KINO DER KUNST Film Festival
Einreicher: Susanne Steinmassl
Hochschule: HFF München
Regie: Susanne Steinmassl
Filmproduktion: Inselgruppe (Susanne Steinmassl)

Bronze – ex aequo
Titel: Click-Click
Auftraggeber: Safer Internet Day
Einreicher: Ivetta Urozhaeva
Hochschule: HFF München
Regie: Ivetta Urozhaeva
Filmproduktion: HFF München

Titel: Great Ideas
Auftraggeber: 3M / Post-It
Einreicher: Leon Döhner
Hochschule: Filmakademie Baden-Württemberg
Regie: Lea Thurner
Filmproduktion: Filmakademie Baden-Württemberg

spotlight Fachjury STUDENTS WEB & MOBILE

Gold
Titel: Spotserie „Made For Hoomans“ mit Made For Hoomans – Jean / Made For Hoomans – Frank / Made For Hoomans – Werner
Auftraggeber: Oatly
Einreicher: Marleen Valien
Hochschule: Filmakademie Baden-Württemberg
Regie: Marleen Valien

Silber – ex aequo
Titel: ECOSIA – Weird Search Requests
Auftraggeber: ECOSIA
Einreicher: Pauline Nier
Hochschule: Filmakademie Baden-Württemberg
Regie: Sandro Rados
Filmproduktion: Filmakademie Baden-Württemberg

Titel: REVIVED
Auftraggeber: Duracell
Einreicher: Christian Schilling
Hochschule: Filmakademie Baden-Württemberg
Regie: Christian Schilling
Filmproduktion: Filmakademie Baden-Württemberg

Bronze – ex aequo
Titel: Click-Click
Auftraggeber: Safer Internet Day
Einreicher: Ivetta Urozhaeva
Hochschule: HFF München
Regie: Ivetta Urozhaeva
Filmproduktion: HFF München

Titel: The Red Button
Auftraggeber: Kneipp
Einreicher: Felix Antretter
Hochschule: Filmakademie Baden-Württemberg
Regie: Nicolas Bori
Filmproduktion: Filmakademie Baden-Württemberg

Titel: Levi’s® – Just Live
Auftraggeber: Levi’s® Germany
Einreicher: Linda-Schiwa Klinkhammer
Hochschule: HFF München
Regie: Linda-Schiwa Klinkhammer, Annika Franke
Filmproduktion: Franklin Film

spotlight Fachjury STUDENTS SOCIAL IMPACT

Gold
Titel: ECOSIA – Weird Search Requests
Auftraggeber: ECOSIA
Einreicher: Pauline Nier
Hochschule: Filmakademie Baden-Württemberg
Regie: Sandro Rados
Filmproduktion: Filmakademie Baden-Württemberg

Silber – ex aequo
Titel: Forbidden Color
Auftraggeber: Gilbert Baker Foundation
Einreicher: Noah Schuller
Hochschule: HFF München
Regie: Jako Harms
Filmproduktion: Tatyana Mostseeva

Titel: JUST IN CASE
Auftraggeber: FH Dortmund
Einreicher: Céline Ahlbrecht
Hochschule: FH Dortmund
Regie: Céline Ahlbrecht, Insa Meyer, Alina Saltheim
Filmproduktion: Carina Witte

Bronze – ex aequo
Titel: Silence Out Of Control
Auftraggeber: World Federation Of The Deaf
Einreicher: Helena Herb
Hochschule: HFF München
Filmproduktion: Munipal Film
Regie: Helena Herb

Titel: Grapefruit
Auftraggeber: UNICEF
Einreicher: Hannah-Lisa Paul
Hochschule: Kunsthochschule für Medien Köln
Regie: Hannah-Lisa Paul

Titel: Click-Click
Auftraggeber: Safer Internet Day
Einreicher: Ivetta Urozhaeva
Hochschule: HFF München
Regie: Ivetta Urozhaeva
Filmproduktion: HFF München



Publikumspreise: Die Gewinner

spotlight Publikumsjury PROFESSIONALS TV & KINO

Gold
Titel: taz – Keine Angst vor Niemand
Produkt: taz die tageszeitung
Einreicher: taz die tageszeitung
Filmproduktion: mookwe GmbH
Regie: Fatih Akin

Silber
Titel: HORNBACH Baumarkt „Artenvielfalt beginnt in Deinem Garten.”
Produkt: HORNBACH Baumarkt AG
Einreicher: HEIMAT, Berlin
Agentur: HEIMAT, Berlin
Filmproduktion: Czar Film GmbH
Regie: Hauke Hilberg

Bronze
Titel: Myspring – Vater
Produkt:  Myspring
Einreicher: Sterntag Berlin
Agentur: thjnk AG
Filmproduktion: Sterntag Berlin
Regie: Christian Schilling

spotlight Publikumsjury PROFESSIONALS WEB & MOBILE

Gold
Titel: HORNBACH Baumarkt “Es scheint unmöglich. Bis du es machst.”
Produkt: HORNBACH Baumarkt AG
Einreicher: HEIMAT, Berlin
Agentur: HEIMAT, Berlin
Filmproduktion: MJZ London, TPF Berlin
Regie: Tom Kuntz

Silber
Titel: Kyrö Brutally Finnish
Produkt: Kyrö Range
Einreicher: Lure Media GmbH
Agentur: Lure Media GmbH
Filmproduktion: Lure Media GmbH
Regie: David Incorvaia, Hugo Heimpel

Bronze
Titel: Birkenstory #22 – Thierry Journo, Designer
Produkt: Birkenstock
Einreicher: Birkenstock GmbH & Co.KG
Agentur: Birkenstock GmbH & Co.KG
Regie: Felix Hörnke

spotlight Publikumsjury PROFESSIONALS SOCIAL IMPACT

Gold
Titel: Applaus reicht nicht aus
Auftraggeber: Pflegestufe Rot
Einreicher: FYNAL GmbH
Filmproduktion: FYNAL GmbH
Regie: Marvin Litwak

Silber
Titel: Lady with the Lamp
Produkt: #PflegeNachCorona
Auftraggeber: DBfK Deutscher Berufsverband für Pflegeberufe
Einreicher: mama marketing GmbH
Agentur: mama marketing GmbH
Filmproduktion: STEINTAL
Regie: Vincent Dolinsek

Bronze
Titel: #unhatewomen
Produkt: Gewalt gegen Frauen
Einreicher: fischerAppelt / Philipp und Keuntje
Agentur: fischerAppelt / Philipp und Keuntje
Auftraggeber: TERRE DES FEMMES e.V. Menschenrechte für die Frau
Filmproduktion: IT’S US MEDIA
Regie: Annegret von Feiertag

spotlight Publikumsjury PROFESSIONALS INFLUENCER

Gold
Titel: Mach Dich laut!
Produkt: Brand Positionierung & Bewerbung des Opfertelefons
Einreicher: Seven.One AdFactory GmbH
Agentur: Seven.One AdFactory GmbH, dashomeoffice.com, 361DRX
Auftraggeber: WEISSER RING E.V.
Filmproduktion: Seven.One AdFactory & HeyNa! Björn Mager, Peter Bromme, Stephan Beyschlag
Regie: Pat Aldinger, Leo Gammler

Silber
Titel: UNICEF TeamMenschheit
Produkt: Brand Positionierung & Bewerbung des Opfertelefons
Einreicher: Überground GmbH
Agentur: Überground GmbH
Auftraggeber: Deutsches Komitee für UNICEF
Filmproduktion: IT’S US MEDIA GmbH
Regie: Søren Schaller

Bronze
Titel: HORNBACH Baumarkt „Demokratische Kunst – Ein Ai Weiwei für jeden.”
Produkt: HORNBACH Baumarkt AG
Einreicher: HEIMAT, Berlin
Agentur: HEIMAT, Berlin / NEUTRAL, Zürich
Filmproduktion: LIESEL Filmproduktion GmbH
Regie: Harun Güler

spotlight Publikumsjury PROFESSIONALS ANIMATION

Gold
Titel: Stell dir vor, das würde jeder machen
Auftraggeber: PENNY
Einreicher: SERVICEPLAN
Agentur: SERVICEPLAN
Filmproduktion: Glassworks Amsterdam Ltd.

Silber
Titel: Fruits of Love
Produkt: Frisches Obst & Gemüse
Einreicher: Kaufland Stiftung & Co. KG
Agentur:  Kaufland Werbeagentur
Filmproduktion: Sterntag
Regie: Lars Timmermann

Bronze
Titel: HORNBACH Baumarkt “Es scheint unmöglich. Bis du es machst.”
Produkt: HORNBACH Baumarkt AG
Einreicher: HEIMAT, Berlin
Agentur: HEIMAT, Berlin
Filmproduktion: MJZ London, TPF Berlin
Regie: Tom Kuntz

spotlight Publikumsjury PROFESSIONALS TRAILER / TEASER / TRENNER

Gold
Titel: Liebe Jetzt
Auftraggeber: ZDF
Einreicher: Dropout GmbH
Agentur: Dropout GmbH
Filmproduktion: Dropout GmbH
Regie: Daniel Seideneder

Silber
Titel: ZDFneo Weihnachten 4
Einreicher: ZDF
Agentur: FEEDMEE Design
Filmproduktion: FEEDMEE Design GmbH

Bronze
Titel: Ostern 2020 „Falsche Hasen“ Kaktus
Auftraggeber: ZDF
Einreicher: ZDF
Filmproduktion: True Motion Pictures GmbH
Regie: Jan Vogel (Shootingmonkeys)

spotlight Publikumsjury STUDENTS TV & KINO

Gold
Titel: The Other Vulva
Auftraggeber: Plan international Deutschland e.V. NALA e.V.
Einreicher: Sarah Fürstenberg
Hochschule: Hamburg Media School
Regie: Sarah Fürstenberg

Silber
Titel: Great Ideas
Auftraggeber: 3M / Post-It
Einreicher: Leon Döhner
Hochschule: Filmakademie Baden-Württemberg
Regie: Lea Thurner
Filmproduktion: Filmakademie Baden-Württemberg

Bronze
Titel: Einfach wegwerfen?
Auftraggeber: iFixit
Einreicher: Moritz Fortunat Schlögell
Hochschule: HFF München
Regie: Moritz Fortunat Schlögell
Filmproduktion: Hochschule für Fernsehen und Film München, ArcticFox Film

spotlight Publikumsjury STUDENTS WEB & MOBILE

Gold
Titel: Wolf of Candystreet
Produkt: foodwatch Report 2021
Auftraggeber: foodwatch
Einreicher: Andreas Pfohl
Hochschule: HFF München
Filmproduktion: NOZY Films GmbH
Regie: NOZY / Fariba Buchheim & Andreas Pfohl

Silber
Titel: Made For Hoomans – Werner
Auftraggeber: Oatly
Einreicher: Marleen Valien
Hochschule: Filmakademie Baden-Württemberg
Regie: Marleen Valien

Bronze
Titel: The Red Button
Auftraggeber: Kneipp
Einreicher: Felix Antretter
Hochschule: Filmakademie Baden-Württemberg
Regie: Nicolas Bori
Filmproduktion: Filmakademie Baden-Württemberg

spotlight Publikumsjury STUDENTS SOCIAL IMPACT

Gold
Titel: Grapefruit
Auftraggeber: UNICEF
Einreicher: Hannah-Lisa Paul
Hochschule: Kunsthochschule für Medien Köln
Regie: Hannah-Lisa Paul

Silber
Titel: Silence Out Of Control
Auftraggeber: World Federation Of The Deaf
Einreicher: Helena Herb
Hochschule: HFF München
Filmproduktion: Munipal Film
Regie: Helena Herb

Bronze
Titel: JUST IN CASE
Auftraggeber: FH Dortmund
Einreicher: Céline Ahlbrecht
Hochschule: FH Dortmund
Regie: Céline Ahlbrecht, Insa Meyer, Alina Saltheim
Filmproduktion: Carina Witte

Related Posts

LEAVE A COMMENT

Make sure you enter the(*) required information where indicated. HTML code is not allowed

*