Spotlight 2019 – 22. Festival für Bewegtbildkommunikation

spotlight 2019 – 11. & 12. April 2019 – Pole Position: Deutschlands Festival Nr. 1 für Bewegtbildkommunikation markiert terminlich wieder den Beginn des Kreativjahrs. Seit vier Jahren fand Deutschlands führender Kreativwettbewerb für Bewegtbildkommunikation parallel zum Internationalen Trickfilm-Festival Stuttgart (ITFS), der FMX – Conference on Animation, Effects, Games and Immersive Media und dem Animation Production Day (APD) statt.

Mittlerweile ist klar: Die gewachsenen Synergien mit den Partnerveranstaltungen brauchen keine direkte zeitliche Nachbarschaft, um zu wirken. Deshalb rückt spotlight 2019 erneut auf die angestammte Pole Position im deutschen Festivalkalender – vor die beiden weiteren Leitveranstaltungen der Branche: das ADC-Festival des Art Directors Club Deutschland und die Cannes Lions. Damit kommt den begehrten spotlight-Awards die Rolle des ersten Indikators zu, der den gesamten Kreativ-Jahrgang in Perspektive setzt. spotlight 2019 ist terminiert auf Donnerstag, den 11. April (Sitzung der Fachjury) und Freitag, 12. April (Publikumstag) und wird auch künftig das bewährte frühere Zeitfenster von Ende März bis Mitte April einnehmen. Die Kooperation mit dem ITFS wird fortgesetzt, unter anderem durch die erfolgreich in der Kreativszene etablierte Wettbewerbskategorie spotlight ANIMATION.

spotlight-Festival: Bewegtbild für bewegte Zeiten

Unsere Gesellschaft ist im Umbruch. Was wir früher Werbung nannten, heißt heute Bewegtbildkommunikation – und ist es ebenfalls. Entsprechend groß ist in der Branche das Bedürfnis nach fundierten Analysen und qualifizierter Einordnung. spotlight trägt seinen Teil dazu bei, mit Formaten wie dem medienpädagischen Programm spotlight DURCHBLICK für Schüler und junge Konsumenten oder der Vortragsreihe spotlight FORUM, bei der Top-Kreative neueste Trends und technologische Innovationen beleuchten. Mit diesen speziellen Angeboten hat spotlight überzeugenden inhaltlichen Mehrwert geschaffen. Dass Überblick und Einsichten auch einfach durchs Zuschauen zu gewinnen sind, beweist zudem von Jahr zu Jahr die Wettbewerbsrolle des Festivals. 60 intensive Minuten Spots am Stück öffnen zuverlässig die Augen dafür, wie viel gesellschaftspolitische Relevanz in dem vermeintlich rein kommerziellen Medium Werbefilm steckt.

 

Die Preise werden traditionell in zwei Wettbewerben vergeben: spotlight PROFESSIONALS für die Besten der Branche und spotlight STUDENTS für den studentischen Nachwuchs. Innerhalb der Wettbewerbe gibt es jeweils die Kategorien TV & KINO, TRAILER / TEASER / TRENNER, WEB & MOBILE, ANIMATION, DIGITALE KAMPAGNE und DIGITALE INNOVATION. Die Preisentscheidungen werden in allen Wettbewerben doppelt getroffen: von der Gesamtheit der live abstimmenden Zuschauer im Kino sowie von einer hochrangigen Fachjury aus Kreativen. Neben den wertvollen Punkten im Kreativ-Ranking für die Profis können sich die studentischen Gold-Gewinner der Fachjury über Preisgelder in Höhe von insgesamt € 3.000 freuen.

Das 22. spotlight-Festival findet am 11. und 12. April 2019 zum fünften Mal in der Landeshauptstadt Stuttgart statt. Veranstaltungsort für sämtliche Events am Publikumstag 12. April 2019 ist der Hospitalhof Stuttgart.

spotlight hat sich am Standort Baden-Württemberg zum größten Festival für Bewegtbildkommunikation im deutschsprachigen Raum entwickelt und zählt zu den weltweit wichtigsten Kreativwettbewerben in den Top-Rankings der Fachmagazine W&V und Handelsblatt sowie HORIZONT. Die Besonderheit des Festivals ist das Nebeneinander von Profi- und Nachwuchsarbeiten, die jeweils von einer hochkarätig besetzten Fachjury und live vom Publikum im Saal bewertet werden. Das Festival trägt mit seinen Kategorien sowohl den klassischen Formaten Rechnung als auch sämtlichen innovativen Verbreitungsformen der Bewegtbildkommunikation – die sich insbesondere im Online-Bereich rasant entwickeln.

Verantwortlich für das spotlight-Festival zeichnen die Festivalleiter Peter Frey und Michael Preiswerk. spotlight wird unterstützt von der Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Stuttgart, der MFG Baden-Württemberg, der Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LfK) und dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg. Das spotlight-Festival bedankt sich außerdem bei seinen Partnern und Sponsoren Embassy of Dreams (München) und ProSiebenSat1. Media SE (Unterföhring) sowie SCHOKOLADE Filmproduktion (Stuttgart) und Kolle Rebbe (Hamburg).

Related Posts

LEAVE A COMMENT

Make sure you enter the(*) required information where indicated. HTML code is not allowed

*