Sir Plus steht gegen Verschwendung

Retterboxen von Sir Plus

Raphael Fellmer ist Umweltaktivist und Lebensmittelretter hat im vergangenen Jahr mit Freunden das Berliner Startup Sir Plus gegründet, mit dem Ziel übrig gebliebener Lebensmittel zu retten. Für Unentschlossene gibt es die zusammengestellten Retterboxen. Bei den meisten Waren ist das Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) abgelaufen, was aber nicht heißt, dass man diese Lebensmittel nicht mehr essen darf und weg schmeißen muss. Man sollte diese Waren aber bald verbrauchen.“ Da es sich um ein Mindesthaltbarkeits- und nicht um ein Verfallsdatum handelt, sind die Lebensmittel in der Regel auch nach dem angegebenen Datum noch verzehrbar.

Motivation

18 Millionen Tonnen Lebensmittel werden in Deutschland pro Jahr weggeworfen. Das entspricht einer LKW Ladung pro Minute! Wäre Lebensmittelverschwendung ein Land, wäre es der drittgrößte CO2 Emittent der Welt, nach der VR China und den USA. Zu groß, zu klein, zu krumm, nicht der Norm entsprechend oder mit auslaufendem Mindesthaltbarkeitsdatum, zu vieles an bestens genießbarem landet im Müll, trotz begrenzter Ressourcen und Hunger auf der Welt. Sir Plus stoppt die Lebensmittelverschwendung.

Mission

SirPlus rettet verfallene Lebensmittel.
Zusammen mit der Lebensmittelindustrie revolutioniert Sir Plus das Retten von Nahrungsmitteln. Sir Plus verkauft überschüssige Lebensmittel in Berlin über ihre Rettermärkte und per Online-Shop mit Lieferung innerhalb des gesamten Bundesgebiets.

Ziel

Das Lebensmittel retten soll ‘Mainstream’ werden und somit zur Selbstverständlichkeit. Sir Plus reduziert massiv die Verschwendung. Alle Lebensmittel sollen wieder wertgeschätzt werden, indem der Weg zurück in den Lebenskreislauf gefördert wird. Sir Plus will allen Konsumenten und Produzenten, aber auch gemeinnützigen Einrichtungen eine Lösung bieten, um Verschwendung und Überproduktion nachhaltig zu reduzieren.
Sir Plus soll die Ressourcen unseres Planeten bewahren!

Allgemeine Informationen über Sir Plus

Das Social Impact Start Up wurde im Februar 2017 gegründet und will mit ihrem Online-Shop und dem lokalen Rettermarkt überschüssige Lebensmittel wieder zurück in den Kreislauf bringen und damit das Thema in der Mitte der Gesellschaft platzieren. In den nächsten Jahren wird eine Kette von Sir Plus Rettermärkten etabliert, ein Großteil davon als Franchise Modell. Ende 2018 wird Sir Plus einen digitalen Marktplatz aufbauen, um Angebot und Nachfrage von überschüssigen Lebensmitteln systematisch und intelligent zusammenzuführen. Auf der Plattform soll die gesamte Wertschöpfungskette nachgebildet werden: von Landwirten und Produzenten, über Distributoren und Logistiker bis hin zu Großhandel und Supermärkten. Für gemeinnützige Organisationen wie z.B. die Tafeln, Foodsharing oder andere wird Sir Plus die Plattform kostenlos zur Verfügung stellen, um deren schon bestehende Koordination von Betrieben, Lieferrouten, Abholzeiten und Kooperationen mit foodsharing und anderen Organisation zu digitalisieren, zu vereinfachen und effizienter und schlagkräfiger zu gestalten. Unterstützt wird Sir Plus dabei von dem EU Accelerator-Programm “Climate-KIC”, der größten ‘Public Private Partnership’ der EU zur Bewältigung des Klimawandels.

Für mehr Informationen & Fotos

www.sirplus.de
www.sirplus.de/blogs/news
www.facebook.com/sirplus.de
www.instagram.com/sirplus.de/
www.twitter.com/sirplus_de
www.linkedin.com/company/sirplusde

www.sirplus.de

Related Posts

LEAVE A COMMENT

Make sure you enter the(*) required information where indicated. HTML code is not allowed

*