Schauspiel- und TV-Legende Horst Janson in DER ALTE MANN UND DAS MEER im Schloss Eichhof

Mit Horst Janson betritt eine Schauspiel-Legende die Bühne des kleinen Schlosses Eichhof. Der Mann mit dem jugendlichen Charme, der bis heute in über 150 internationalen und nationalen Spielfilmen und TV-Produktionen/Serien mitwirkte und an der Seite von Größen wie Peter O’Toole, Anthony Perkins, Richard Burton, Roger Moore, Charles Bronson, Tony Curtis, Franco Nero, Robert Wagner, Don Murray, George C. Scott, Terry Gar oder Christine Kaufmann spielte, ist ein Vollblutschauspieler. Seine Schauspielkunst erlernte er Ende der 1950er Jahre im renommierten UFA-Nachwuchsstudio in Berlin gemeinsam mit Kollegen wie Götz George und Grit Böttcher. Als der BASTIAN ist er deutschen Fernsehzuschauern unvergessen, in der SESAMSTRASSE begeisterte er die Kinder – in allen Generationen ist er bekannt und beliebt.

Und nun spielt er seine Traumrolle, so die Ostsee-Zeitung:  „Großer alter Mann Janson. Es gibt keinen besseren Schauspieler für diese Rolle als Horst Janson. Für ihn ist Hemingways alter Mann eine Traumrolle. Durch Mimik, Gestik und seine prägnante Stimme gewinnt er große Bühnenpräsenz und die Herzen der Zuschauer.“

„Mitreißende Bühnenbearbeitung … Horst Janson glänzt in seiner Traumrolle“, so die Rheinische Post,  Die Bühnenbearbeitung stammt von Jens Hasselmann, der auch Regie führt und Gitarre spielt und Marie-Luise Gunst, die auch als Barfrau und Sängerin auf der Bühne steht.

DER ALTE MANN UND DAS MEER (C) BHF/S.SENNEWALD

 

Jens Hasselmann überzeugte die Erben und den Verlag von Ernest Hemingway mit seiner Theaterfassung der Novelle so sehr, dass er erstmals das Recht erhielt, den Stoff auf einer Bühne zu zeigen.

„Hemingways große Novelle als beglückendes Musical“, schreibt die Neuburger Rundschau und Jens Hasselmann sagt über die Musik in seiner Inszenierung: „Sie trägt das Feeling der wunderbaren kubanischen Musik wie Bolero, Rumba, Son und Salsa in sich.  Die Geschichte vom alten glücklosen Fischer spielt auf Kuba, und Kuba ist eine Insel voller Musik, voller Rhythmen und Klänge. Ich wollte unbedingt einen ursprünglichen Sound auch auf der Bühne erzeugen, deshalb war es mir wichtig, neben Kontrabass, Gitarre und Akkordeon, auch einen kubanischen Percussionisten mit all seinem Können und seiner Erfahrung in der Band zu haben.“

Neben Jens Hasselmann (Gitarre) und Marie-Luise Gunst (Gesang) spielen also Diogenes Nodarse aus Havanna/Kuba (Percussion/Gesang), Michael Herrmann (Akkordeon/Kontrabass) und Ralf Wüstneck (Akkordeon). Außerdem sehen die Besucher der sieben Vorstellungen Romeo Hinkel und Jonathan Trümner im Wechsel als den Jungen Manolo im Schloss Eichhof. Romeo Hinkel tritt in der Premiere auf. Die preisgekrönte Geschichte von Ernest Hemingway (u.a. 1953 Pulitzer-Preis für Literatur in der Kategorie Roman/ 1954 Nobelpreis für Literatur) um Liebe, Freundschaft und Verzweiflung hat Millionen von Lesern auf der ganzen Welt bewegt.

Ein alter Fischer fährt nach vierundachtzig harten Tagen ohne Fang wieder aufs Meer hinaus. Ohne den Jungen, der ihn sonst begleitet – dessen Eltern haben es verboten.  Diesmal scheint das Glück auf der Seite des alten Mannes zu sein – ein riesiger Fisch beißt an. Es beginnt ein langer und erschöpfender Kampf mit diesem Fisch – und eine Auseinandersetzung des Fischers mit den Themen seines langen Lebens.

Der Fischer kann den Fisch nach drei Tagen endlich an sein Boot binden, um den Fang  nach Hause zu bringen. Auf dem Weg fressen Haie den Fisch bis auf die Gräten ab  …

 DER ALTE MANN UND DAS MEER

Nach der gleichnamigen Novelle von Ernest Hemingway

Bearbeitung für die Bühne:
Jens Hasselmann und Marie-Luise Gunst

Inszenierung: Jens Hasselmann

Related Posts

LEAVE A COMMENT

Make sure you enter the(*) required information where indicated. HTML code is not allowed

*