Rosario Guerra für den Deutschen Theaterpreis DER FAUST nominiert

Rosario Guerra für Marco Goeckes Infant Spirit als Beste/r Darsteller/in Tanz für den Deutschen Theaterpreis DER FAUST nominiert


Gauthier Dance kann gleich zwei Mal die Daumen drücken, wenn am 9. November 2019 die Preis-Entscheidungen bei einer Gala im Staatstheater Kassel bekannt gegeben werden. Schließlich ist Rosario Guerra für die ebenso sensible wie virtuose Interpretation einer Rolle nominiert, die ihm Marco Goecke als Artist-in-Residence von Gauthier Dance auf den Leib choreographiert hat: das Solo Infant Spirit aus dem Programm Grandes Dames.
Nach Christian Spuck (Bester Choreograph 2011 für POPPEA//POPPEA) und Anna Süheyla Harms (Beste Darstellerin Tanz 2013) könnte sich das Theaterhaus Stuttgart mit Rosario Guerra zum dritten Mal über einen FAUST-Gewinn freuen.
Völlig unabhängig von der Preis-Spannung um den FAUST wünscht Gauthier Dance Rosario Guerra und Marco Goecke schon jetzt viel Glück und Erfolg am neuen Wirkungsort Hannover. Denn nach neun Spielzeiten bei Gauthier Dance tanzt Rosario seit wenigen Wochen im neu formierten Ensemble von Marco Goecke am Staatstheater Hannover.

Titelbild: Goecke Infant Spirit Rosario Guerra Foto Regina_Brocke

Related Posts

LEAVE A COMMENT

Make sure you enter the(*) required information where indicated. HTML code is not allowed

*