Premiere „Phantomschmerz“ im Zoo Palast Berlin

Die Premiere des Spielfilms »Phantomschmerz« ist rundum gelungen und das Publikum war im ZOO Palast begeistert. Es war ein langer Weg, bis zum Film denn ganze 3 Jahre lang hat das Camcore-Team auf diesen Moment bis zum fertigen Produkt hingearbeitet.

Die beiden Regisseure haben bereits in jungen Jahren angefangen Kurzfilm zu drehen und waren dabei auch sehr erfolgreich. Einige von Ihnen bekamen sogar Auszeichnungen. Dies ist nun der erste Spielfilm der Beiden.

Pressebild: Szenen aus dem Fim / https://camcore.de/showroom/phantomschmerz

Über ein Crowdfunding-Projekt, diverse Sponsoren,Unterstützer und der Verzicht auf Gagen war die Produktion von »Phantomschmerz« erst möglich. Alle Schauspieler haben auf ihre Gage verzichtet. Das gilt zum einen für die bekannten TV-Schauspieler Sven Martinek sowie auch für Katy Karrenbauer und alle anderen Beteiligten.

Phantomschmerz beginnt als Drama und zum Ende hin wird er immer mehr zum Thriller. Es handelt um einen kriminellen Taxifahrer (Daniel Littau) der sucht dringend den Schuldigen für den Tod seines kleinen Bruders. Dabei trifft er auf den behandelnden Chefarzt, gespielt von Sven Martinek.

Als dieser zwei Jahre nach dem Verlust seines Patienten betrunken in ein Taxi steigt, ahnt er zunächst noch nichts von dem Familiendrama, das sich schon sehr bald zu einem Thriller entwickeln wird.

Das junge Unternehmen Camcore kehrt der deutschen Filmindustrie den Rücken zu und entwickelte auf eigene Faust ein besonderes Filmprojekt. Mit einem für Verbesserungsvorschläge öffentlich bereitgestellten Drehbuch und der Finanzierung über Crowdfunding realisierte der mit dem Deutschen Kamerapreis ausgezeichnete Regisseur Andreas Olenberg sein außergewöhnliches Kinofilmdebüt. Ab dem 6. September wird der Film bundesweit in den Kinos starten. 44 Kinos sind es zum aktuellen Zeitpunkt.

www.phantomschmerz-film.de

Related Posts

LEAVE A COMMENT

Make sure you enter the(*) required information where indicated. HTML code is not allowed

*