Pop Art Künstlerin Tanja Playner trifft Melanie Griffith

Der Wiener Opernball 2018 verspricht ein besonders unvergesslicher Höhepunkt der Ball Saison 2018 zu werden. Die Tiara der Debütantinnen ist dieses Jahr von den weltweit berühmten Designers Dolce & Gabbana gestaltet worden. Der Deckname für das entworfene Stück war „Don Giovanni“. Der Rohentwurf wird am Ball am 8. Februar für karitative Zwecke versteigert.

Prominente und Stars bereiten sich auf den Wiener Opernball 2018 vor. Dieses Jahr holt sich Richard Lugner  US-Schauspielerin Melanie Griffith als Gast. Die charmante Schauspielerin landete am 6. Februar in Wien und gab am 7. Februar in der Lugner City eine Pressekonferenz. Sie war über aus freundlich und betonte, dass Richard Lugner ein toller Gastgeber ist und wie ihr Goldie Hawn vor der Reise gesagt hat, dass Richard Lugner „großartig, attraktiv, reizend und sexy“ ist. Auf dem Wiener Opernball möchte Melanie Griffith ein Kleid des Designers Alia tragen.   Das Kleid wurde vor 20 Jahren für sie angefertigt und hat eine schwarze Farbe. Die schwarze Farbe des Kleides hat aber mit #MeToo Debaten nichts zu tun, obwohl die Kariere ihrer Mutter – Schauspielerin Tippi Hedren vom  Regisseur Alfred Hitchcock zerstört wurde, weil sie die sexuelle Annäherung  ablehnte und sich wehrte.

Bei der Vorbereitungen zum Opernball sind für Melanie Griffith ein passender Friseur und Make-Up Artist besonders wichtig. Sie hat Lebensläufe, Ausbildungszertifikate und Beispielfotos angeschaut und erst danach gab sie ihr Okay. Bei der Pressekonferenz in der Lugner City sagte die Schauspielerin, dass die Make-up Artists einen guten Job gemacht haben. Besonders wichtig ist für sie die Narben auf ihrer Nase, die durch eine Krebsoperation entstanden sind, zu verbergen.

In der Lugner City traf Melanie Griffith auch auf die bekannte Pop Art Künstlerin Tanja Playner.

Cristina Lugner, US-Schauspielerin Melanie Griffith, Richard Lugner

„Es war sehr schön Melanie Griffith persönlich kennen zu lernen. Ich finde sie ist eine besonders talentierte Schauspielerin und hat eine tolle Ausstrahlung. Sie spricht über das, was ihr am Herzen liegt. Für mich als Künstlerin ist es sehr interessant solche Persönlichkeiten kennen zu lernen und die Mimik, Bewegungen aber auch die Körpersprache zu analysieren. Das gibt mir besondere künstlerische Impulse. Ich wünsche ihr und Richard Lugner eine unvergessliche Zeit auf dem Wiener Opernball 2018 und vor allem, dass sie trotz viel Schnee vielleicht ein Paar schöne Plätze in Wien geniessen kann“ – sagt Pop Art Künstlerin Tanja Playner.

Related Posts

LEAVE A COMMENT

Make sure you enter the(*) required information where indicated. HTML code is not allowed

*