Plan B – Krimi meets Jazz

1933. Ein heißer Sommertag in Berlin. Längst sind die Nazis an der Macht. Die Ringvereine sind im Begriff, nach und nach zerschlagen zu werden. Zwei ihrer Bosse liefern sich einen blutigen Kampf. Als die Situation ausweglos erscheint, taucht plötzlich eine Frau auf (…)
Genau zwischen seinen Romanen Märzgefallene und Lunapark spielt die Geschichte von Volker Kutscher. Diese wirkt wie ein Mosaik, das aus dem Rath-Romane-Kosmos „herausgefallen“ ist – wie eine andere Szene zur gleichen Zeit, nur ein paar Straßen weiter. Und auch wenn sein bekannter Protagonist Gereon Rath nicht persönlich in „Plan B” auftaucht, so trifft man dafür andere Romanfiguren wieder. Kutschers Kurzkrimi wird von Franziska Böhm und ihren Musikern auf eigenwillige Weise vertont.

Von Live-Hörspiel, über Theater bis hin zu Jazzkonzert reicht das Spektrum. Rezitierte Passagen treffen auf Jazzstandards dieser Zeit, darunter u.a. „Caravan“ und „You and the night and the music“. Während Franziska Böhm liest, spielt, singt und mit ihrer Band den Zuhörer in die teils düstere, teils witzige Geschichte hineinzieht, stellt sie ihre gesanglichen und schauspielerischen Qualitäten unter Beweis.

Franziska Böhm
Musik und Ausdruck spielen schon immer eine entscheidende Rolle im Leben der gebürtigen Hannoveranerin. Sie widmet sich zunächst intensiv dem Tanz, bevor sie
1996 ihrem Herzenswunsch folgt und nach Berlin geht, um dort eine professionelle Schauspiel- und Gesangsausbildung zu absolvieren.
Nach ihrem Debüt im Jahr 2000 am Berliner Wintergarten Varieté unter der Regie von Bernhard Paul führen sie Engagements bundesweit an Theater und in Showproduktionen.

Heute konzentriert sich die Künstlerin vor allem auf die ‚leisen Töne’: schauspielerisch auf das intime Spiel vor der Kamera, wo sie in Film- und Fernsehproduktionen
wie dem viel prämierten ZDF-Dreiteiler „Unsere Mütter, unsere Väter“ zu sehen ist, und musikalisch auf die Interpretation von Jazz, Pop und Chanson.

Weitere Informationen: www.planb-krimi-jazz.de

Related Posts

LEAVE A COMMENT

Make sure you enter the(*) required information where indicated. HTML code is not allowed

*