Out of the Big Box

Uraufführungen von Kevin O’Day, Louiza Avraam, Réginald Lefebvre, Alessio Marchini, Jonathan dos Santos, Robert Stephen und Theophilus Veselý



Künstlerische Leitung / Choreograph: Eric Gauthier

Ballettmeister für die Uraufführung von Kevin O’Day: Luis
Eduardo Sayago

Company Coach: Egon Madsen

Künstlerische Koordination Bühne und Kostüme: Gudrun
Schretzmeier

Produktionsleitung: Alexandra Brenk

Künstlerisches Betriebsbüro: Maria Strack

Probe_Kreation_Theophilus_Veselý_Foto_Bernhard_Weis
Probe_Kreation_Theophilus_Veselý_Foto_
Bernhard_Weis

Tanz: Bruna Andrade, Louiza Avraam, Nora Brown, Anneleen
Dedroog, Réginald Lefebvre, Nicholas Losada, Joana Martins, Alessio Marchini,
Barbara Melo Freire, Luca Pannacci, Garazi Perez Oloriz, Mark Sampson, Jonathan
dos Santos, Robert Stephen, Sidney Elizabeth Turtschi, Theophilus Veselý

Gasttänzer/in: Andrew Cummings, Izabela Szylinska

Wieder mal Zeit, die Seite zu wechseln: Das Junge-Choreographen-Format, das Eric Gauthier für seine Company entwickelt hat, trifft einen Nerv – bei den Tänzern ebenso wie bei den Zuschauern. Die Möglichkeit, sich selbst auszuprobieren und eigene Arbeiten im vertrauten Theaterhaus-Umfeld und gemeinsam mit den Kolleginnen und Kollegen auf die Bühne zu bringen, motiviert die Company wie kaum ein anderes künstlerisches Projekt! Denn wer selbst kreiert, profitiert durch die umgekehrte Perspektive gerade auch als Tänzer, wenn ein neues Stück entsteht.

Probe_Kreation_Theophilus_Veselý_Foto_
Bernhard_Weis

Im Gegensatz zu den „normalen“ Gauthier Dance-Produktionen
spielte Out of the Box traditionell in dem kleineren, kompakten
Theaterhaus-Saal T2. Mit seiner sechsten Ausgabe zieht das Wundertüten-Programm
um in die „Big Box“ T1. Und es gibt noch eine Neuerung: Zum ersten Mal stammen
die insgesamt sieben Uraufführungen nicht nur von Tänzerinnen und Tänzern von
Gauthier Dance. Präsentiert wird auch eine Kreation von Kevin O‘Day, der der
Company freundschaftlich verbunden ist. Nun freut er sich nicht nur auf die
Gelegenheit, endlich für Gauthier Dance zu choreographieren. Nach hauptsächlich
abendfüllenden Programmen in den vergangenen Spielzeiten empfindet der
langjährige Ballettchef von Mannheim das konzentrierte kurze Format für Out of
the Big Box als reizvolle Herausforderung. Ganz viel Energie will er in seinem
neuen Quartett transportieren, das er mit Blues-Nummern unterlegen wird, dem
Soundtrack seiner Jugend in Detroit. Eine Erkundung von Männlichkeit und Power,
bei der er auch offen sein will für die Impulse und Anregungen der vier
Gauthier Dance-Tänzer.

Theaterhaus T1

Premiere am Sonntag, 29. März 2020 um 18:00 Uhr / Montag,
30. März 2020 & Dienstag, 31. März 2020 – jeweils um 20:00 Uhr

Related Posts

LEAVE A COMMENT

Make sure you enter the(*) required information where indicated. HTML code is not allowed

*