Neue Tanzmesse DanceWorld Stuttgart – Hochkarätiges Workshop- & Show-Programm

Neue Tanzmesse DanceWorld Stuttgart – Hochkarätiges Workshop- & Show-Programm, Auditions & großer Markt für Tanzausstattung – 26. bis 28. April 2019. In diesen Tagen machen sich die beteiligten Künstler und die Crew mit Eric Gauthier locker für die DanceWorld Stuttgart. Höchste Zeit also für eine herzliche Einladung zur Premierenausgabe!

Denn natürlich würden wir uns freuen, wenn Sie den Start dieses ambitionierten neuen Formats ankündigen oder rezensieren. Wir können auf jeden Fall versprechen: Bei einer Reportage vor Ort auf dem Stuttgarter Messegelände dürften auch Sie ziemlich neue journalistische Erfahrungen sammeln. Schließlich sind die Workshops idealerweise auf aktive Teilnahme ausgelegt …

Sämtliche Kurse der DanceWorld Stuttgart sind seit mehr als einem Monat online veröffentlicht und buchbar. Mittlerweile hat außerdem das Show-Programm auf den beiden Bühnen Gestalt angenommen. Praktisch durchgehend werden hier Kurzauftritte, Blitz-Workshops und Demos geboten. Denn die Dozentinnen und Dozenten nutzen ebenso wie die anwesenden Companies, darunter das Stuttgarter Ballett, Vertreter der freien Szene Stuttgarts und Opus Ballet (Florenz), gerne die Gelegenheit, für „ihre“ Tanzstile zu begeistern. Zu erleben gibt es aber auch größere Events, zum Beispiel einen Street Dance Battle in Kooperation mit Radio bigFM am Eröffnungstag 26. April, eine Milonga aller Tanzschulen der Großregion am Samstag, 27. April oder einen Swing Brunch in Kooperation mit SwingKultur Stuttgart am Sonntag, 28. April. In einem Wort, die DanceWorld Stuttgart hat für jeden Geschmack und jedes Level die passende Antwort.

DanceWorld Stutgart 2019
Freitag, 26. April 2019 bis Sonntag, 28. April 2019
Messe Stuttgart

Das Team der DanceWorld hat sich einiges vorgenommen – denn eine zentrale Plattform, die Tanz in all seinen Facetten abbildet, gibt es in Deutschland bislang nicht. Dazu braucht es zunächst einmal viel Raum, konkret das weitläufige Stuttgarter Messegelände. Außerdem und vor allem aber die richtige Expertise, um ein solch umfassendes Programm zusammenzustellen. Sieht man sich das illustre Line-up der teilnehmenden Institutionen, Aussteller und Akteure an, so scheint das schon bei der Premierenausgabe gelungen. Neben einer Fülle von Informationen und Anregungen bietet die DanceWorld Tanzkleidung und -Ausstattung, Auditions-Master Classes europäischer Tanzschulen, Shows auf gleich zwei Messe-Bühnen – vor allem aber reichlich Gelegenheiten zum selber Tanzen. Dafür sorgen rund 80 hochklassige Workshops in 50 Stilrichtungen für sämtliche Leistungslevels und Altersstufen. 

Motsi Mabuse, Foto Alexander Heinrichs
Alicia Amatriain, Foto Stuttgarter Ballett

DanceWorld Stuttgart: Die Workshops

Auf der großen Programmübersicht reihen sich die Workshops dicht an dicht. Wobei einige Formate besonders schnell ins Auge fallen dürften. Dancing with the Stars zum Beispiel. Hier engagieren sich unter anderem Eric Gauthier selbst (Kindertanz von 6 bis 9 Jahren sowie A Day with Eric), Egon Madsen (Body Work 50+), Alicia Amatriain vom Stuttgarter Ballett (Ballett für Fortgeschrittene), Barbara Melo Freire und Rosario Guerra von Gauthier Dance//Dance Company Theaterhaus Stuttgart (Ballett für Kids sowie Ballett für Fortgeschrittene), Let’s Dance-Jurorin Motsi Mabuse (Ladies‘ Latin sowie Samba), TV-Moderator und Turniertänzer Joachim Llambi(Walzer, ChaChaCha, Rumba) und last but not least der preisgekrönte Choreograph und langjährige Probenleiter der Batsheva Dance Company Hillel Kogan (Gaga-Methode).
Schaut man sich die Workshops im einzelnen an, wird allerdings schnell klar, dass auch die Leiterinnen und Leiter der übrigen Kurse Stars auf ihrem Gebiet sind. DanceWorld konnte internationale Tanzpersönlichkeiten gewinnen, beispielsweise: Gianin Loringett, den Künstlerischen Leiter von OFFJAZZ (Nizza) und Schüler der Jazztanz-Legende Matt Mattox, Jerky Jessy (Freaky Dance), HipHop-Tänzer und Idol des Computerspiels Just Dance, den Tänzer, Choreographen und DozentenTchekpo Dan Agbetou (Afro), die Physical Theatre Spezialisten Ennio Trinelli und Michela Piviero (ebenfalls DanceWorld-Projektleitung) mit einem von der Commedia dell’Arte inspirierten Tanz- und Theater-Workshop, Daniel Urquilla, Startänzer und weltweiter Botschafter des argentinischen Tangos, oder die Flamenco-Tänzerin und -Choreographin Catarina Mora.
Das stilistische Spektrum reicht von Ballett, Contemporary und Tanz und Theater über Jazz, Breakdance, HipHop, Popping, Freaky Dance, Tap Dance, Voguing und Heels bis zu Gesellschaftstänzen wie Latin, Tango, Walzer, Swing & Charleston, Shimmies, Samba oder Rumba. Ebenfalls vertreten sind Formate wie Musical, Akrobatik und Burlesque, internationale Tanzstile wie Afro, Flamenco und Belly Dance oder Trainingsarten und Anwendungen aus dem Bereich Tanzmedizin wie Pilates, Feldenkrais, Gyrokinesis, Stretching oder Kinesiotaping.
Ein weiterer, ganz besonderer Workshop passt stilistisch in keine Schublade – ebenso wenig wie die Zielgruppe. Mit ihrem Inklusionsprojekt Zeit zum Tanzen macht die multipel engagierte Stuttgarterin Jutta Schüle seit Jahren Menschen mit und ohne gesundheitliche oder psychische Einschränkungen glücklich. Getanzt wird alles, was Spaß macht, vom Kreistanz bis zum Cha Cha Cha.

DanceWorld Stuttgart: Tanz-Schaufenster auf zwei Bühnen

Das bunte Show-Programm der DanceWorld verteilt sich auf gleich zwei Bühnen: auf die DanceWorld-Bühne direkt im Ausstellungsbereich sowie auf die große Kulturbühne der Stuttgarter Frühjahrsmessen im sogenannten Gläsernen Foyer. Dicht getaktet geben DanceWorld-Dozenten, Vereine und Companies Einblicke in ihre Arbeit – und animieren häufig auch zum Mittanzen. Geplant sind unter anderem Demos, Blitz-Workshops und Auftritte von DanceEmotion Freiburg, Jutta Schüle mit ihrem Inklusionsprojekt Zeit zum Tanzen, Stuttgarter Ballett, das Rueda-Festival Stuttgart, Line Dance mit Sascha Wolf, Silvia Tap Dance, Jazzaret, Gregorio Latin Animation, Tango Loft Stuttgart, Catarina Mora mit Flamenco, Carina Clay mit HipHop, Juhrythmics Stuttgart, Eric Gauthier, Opus Ballet Florenz, Tap2gether, Tanzwelten Filderstadt und der New York City Dance School Stuttgart.
Zu den längeren Formaten zählen ein Street Dance Battle in Kooperation mit dem Radiosender bigFM am DanceWorld Kids Day 26. April 2019. Über die Gewinner entscheidet eine illustre Jury, bei der sich Stars der Szene wie Dennis Catalano, Carina Clay, Moe Messenger und Fabrizio Lolli engagieren. Highlight am Samstag, 27. April ist eine bisher nie dagewesene Kooperation: eine Milonga mit Showprogramm und Modenschau, organisiert von allen professionellen Tangoschulen der Großregion Stuttgart.  Am Sonntag, 28. April 2019 führt ein ausgiebiger Swing Brunch in Kooperation mit SwingKultur Stuttgart in die faszinierenden Spielarten des Swing ein, von Jazz, Tap und Blues über Shag und Lindy Hop bis hin zu Balboa und Shim Sham.

DanceWorld Kids Day

Selbstredend hat die DanceWorld den Blick auch fest auf den Nachwuchs gerichtet. Nicht nur stellen sich viele Tanzschulen vor Ort in Stuttgart vor oder halten gleich reguläre Auditions auf der DanceWorld ab. Bei den Workshops gibt es ebenfalls zahlreiche Angebote für Kinder und Jugendliche, darunter ein Tanzkurs von Eric Gauthier für Kinder im Grundschulalter oder Open Classes und Fortgeschrittenenkurse, unter anderem in Ballett, HipHop, Jazz, Musical, Breakdance, Kindertanz und Akrobatik.
Interessierte sollten sich vor allem den DanceWorld Kids Day am Eröffnungstag, 26. April 2019 vormerken – mit einem speziellen Fokus auf Kursen für das junge Publikum. Für Schüler ist der Messe-Eintritt an diesem Tag frei!

Michela Piviero, Workshop Tanz und Theater

DanceWorld Stuttgart: Master Classes und Auditions

Mit der Kombination von Master Classes und Auditions bietet die DanceWorld ein Format, das vor allem auf den Tanznachwuchs und künftige Profis zielt. Die Idee: Die Master Class funktioniert als reine Master Class – oder auf Wunsch gleichzeitig als Audition, sprich als Bewerbung für die jeweilige Schule. Der große Vorteil für alle, die eine Tanzkarriere einschlagen wollen: Sie können bei der DanceWorld gleich an mehreren Auditions teilnehmen, statt gesondert zu den Aufnahmeprüfungen zu reisen. Und da gute Tanzausbildung noch nie vor Ländergrenzen haltgemacht hat, kommen auch internationale Schulen nach Stuttgart, gerade auch aus dem Partnerland Italien, darunter Opus Ballet (Florenz) und Contemporary Art Factory (Bologna), ZeroPlus DanceWorks (Budapest) sowie, aus Deutschland, Iwanson International School of Contemporary Dance oder DanceEmotion Academy (Freiburg).
An den Audition Counters stehen Dozenten der teilnehmenden Academies allen Interessenten persönlich Rede und Antwort.

DanceWorld Stuttgart: Aussteller und Dienstleister

Die DanceWorld wird nicht nur die Tanzböden beben lassen. Wer sich mit Tanzausstattung eindecken möchte oder an Informationen rund ums Tanzen interessiert ist, ist hier genau richtig. Mit Ständen sind hier Anbieter vertreten wie die legendären Stuttgarter Tanzausstattungspioniere von der Gabriele Lutz KG, die bei ihrem DanceWorld-Auftritt weitere Stände führender Hersteller vereint, übrigens ein Novum in der Messewelt. Außerdem mit an Bord: Dancewear-Größen wie die Tanzschuh-SpezialistenWerner Kern, Schmuckhersteller Roberto Girardi (Turin, Italien), die großen Hersteller Italiens wie Futura DanceDanzAtelier oder Vecona Vintage mit Swing-Mode und einer Reihe von Unternehmen der Tanzmedizin.
Neben den „Hardware-Dienstleistern“ präsentieren sich zahlreiche Tanzinstitutionen, Akademien und Verbände auf der DanceWorld, darunter die Staatliche Ballettschule Berlin, nahezu alle professionellen Tanzakademien aus dem Süden Deutschlands, das Forum am Schlosspark Ludwigsburg mit seiner überregional bekannten Tanzreihe oder das Friedrichsbau Varieté Stuttgart.

DanceWorld Stuttgart: das Team

Das Team hinter der DanceWorld Stuttgart bringt alle Voraussetzungen mit, um die neue Veranstaltung zum Erfolg zu machen. DanceWorld Stuttgart sind:
Eric Gauthier: Choreograph, Tänzer, Musiker, Künstlerischer Leiter von Gauthier Dance//Dance Company Theaterhaus Stuttgart und von COLOURS International Dance Festival sowie Tanz-Aktivist mit Mission: Tanz ist für alle da!
Claudia Bauer: Tanzproduzentin und Geschäftsführerin von ecotopia dance productions, eine der führenden Tanzagenturen Europas
Michela Piviero & Claus Hähnel, Messeladen GmbH: Veranstalter und Experten für Fachmessen aus den Bereichen Technik und Food sowie von Endverbrauchermessen rund um Mobilität und Kultur.

von links; Claudia Bauer; Claus Haehnel; Eric Gauthier; Michela Piviero

 

Related Posts

LEAVE A COMMENT

Make sure you enter the(*) required information where indicated. HTML code is not allowed

*