REVIEW on NGORONGORO II

Das angelegte Ateliergelände in Berlin Weißensee, welches von der Künstlergruppe um Jonas Burgert seit fünf Jahren kreativ bespielt wird, war der Garant des Gallery Weekends.
Zum Auftakt vom Galerie Weekend, durften wir über das Gelände des ehemaligen Halbleiterwerkes Streunen und uns von ihrer Kunst, die Kunst von Freunden und von Freundes Freunden berieseln lassen.
Der Remix aus Multimedia, Contemporary Art, Skulpturen und futuristischen Kreationen, die den Betrachter entscheiden lassen, was der Künstler einen damit sagen will, verzauberten jeden Gast auf seine eigene Weise. In einem über 100 Jahre alten Heizkraftwerk des Geländes, in deren Katakomben gab es die passenden „Grusel- und Nachdenk“- Installationen.
Das Zeitblatt Magazin war da und hat die schönsten Impressionen aufgenommen. Eine Edition soll auf NGORONGORO II folgen und diese sollte dann bitte keiner auslassen.
Die Ausstellung von Achenbach, Burgert, Zhivago Duncan, Andreas Golder, John Isaacs und David Nicholson an der Lehderstraße, wurde zum Überraschungserfolg des Gallery-Weekends.

 

 

Related Posts

LEAVE A COMMENT

Make sure you enter the(*) required information where indicated. HTML code is not allowed

*