Kitzsteinhorn-Teamfahrer Müllauer holt Platz acht im Big Air Weltcup!

Gelungener Saisonauftakt für den Saalfeldener Freeskier Lukas Müllauer: Beim FIS Big Air Weltcup in Modena (ITA) belegte der Kitzsteinhorn-Teamfahrer den achten Platz. Müllauer hatte sich mit einem Double 1620 Tail als Gewinner seines Heats für das Finale der besten zehn Fahrer qualifiziert.

Lukas Müllauer, der seit dieser Saison vom Kitzsteinhorn unterstützt wird und sich in den letzten Wochen im Glacier Park am Kitzsteinhorn auf den Wettbewerb vorbereitet hat, setzt damit seine starken Leistungen der Vorsaison fort: Im März 2019 hatte er im kanadischen Québec als erster ÖSV-Freeskier überhaupt einen Big-Air-Weltcup gewonnen. Der 22-Jährige ist mehrfacher österreichischer Meister in Halfpipe, Slopestyle und Big Air und belegte bei den Olympischen Spielen 2018 in der Halfpipe den 16. Platz. Beim FIS Big Air Weltcup in Modena sammelte er am Wochenende im Finale insgesamt 164,75 Punkte und stand dabei unter anderem einen Switch Left Double 1440 Mute.

„Wir freuen uns über diesen Erfolg und wünschen Lukas für die weitere Trainings-Saison am Kitzsteinhorn alles Gute!“, sagte Ing. Norbert Karlsböck, Vorstandsdirektor der Gletscherbahnen Kaprun AG. Lukas Müllauer ergänzte: „Ich habe versucht, an meine Form der letzten Saison anzuknüpfen und bin mit meiner heutigen Leistung durchaus zufrieden. Beim nächsten Weltcup werde ich wieder voll angreifen.“

Der Glacier Park ist dank der guten Schneebedingungen am Kitzsteinhorn-Gletscher seit Anfang Oktober geöffnet und bietet mit einer Kicker Line, einer Easy Line und einer abwechslungsreichen Jib Line schon jetzt beste Trainingsverhältnisse sowie jede Mange Fun auf Kickern und Rails für Freeskier und Snowboarder. Die ideale Gelegenheit, um den Glacier Park auszutesten, bietet sich am kommenden Wochenende mit dem „Cash4Tricks“-Contest im Rahmen von WOW Glacier Love vom 8. bis 10. November 2019 im Glacier Park.

Auch die Superpipe am Kitzsteinhorn ist bereits in Betrieb, momentan allerdings nur für die Weltcup-Profis geöffnet: Bei den Superpipe Trainingsweeks studieren internationale Profis aus 15 Nationen vom 4. November bis 1. Dezember 2019 ihre Pipe-Tricks für die neue Saison ein, darunter der Olympiasieger im Freestyle-Skiing, David Wise (USA), der olympische Bronzemedaillengewinner im Snowboarden, Scotty James (AUS), und der Snowboard-Halfpipe-Juniorenweltmeister Toby Miller (USA). Für die Öffentlichkeit ist die Superpipe dann ab Dezember geöffnet.

Related Posts

LEAVE A COMMENT

Make sure you enter the(*) required information where indicated. HTML code is not allowed

*