KINKY GALORE Berlin

Heute, am Freitag den 29. Juni 2018 ab 23 Uhr gibt es wieder eine stilvolle, elegant-kunstvolle Nachtunterhaltung von und mit Kit Kat Resident- Dj Jan Ehret. Die KINKY GALORE BERLIN macht halt im Prince Charles.Seine Partys sind legendär und vermischen sich mit Performance, Kunst und Musik. Das schöne oder spannende daran, keiner weiß vorher was genau passiert.

Was es aber sicher zu erwarten gibt
Ein guter Remix aus druckvoller Musik, nackte Leiber, der Geruch von Erotik, ungezügelte Freiheit und pure Ekstase.
Die noch junge aber bereits sehr erfolgreiche Partyreihe hat es sich zum Ziel gesetzt, ein junges, offenes und frivoles Publikum auf einem hohen, chicen und stilvollen Niveau abzuholen. Normalerweise tourt die Veranstaltung durch den Berliner Untergrund – wo sie statt findet weiß nur der, derauf der Circle List vermerkt ist. Diesen Freitag aber steigt die KINKY GALORE zum ersten Mal öffentlich, in einem der schönsten Clubs der Stadt.
Initiator ist der Projektkünstler und KitKat Resident Dj Jan Ehret. Ob Berlin Music Video Awards, seine polarisierende Party im KitKat Club mit den Heroin Kids, seine Secret Penthouse Partys, seine eigener CSD Truck, sein YouTube Kanal PRIMA LEBEN TV oder eines seiner anderen Kunstprojekte: Kaum ein anderer Künstler hat in jüngster Zeit so viel Furore gemacht, wie dieser Neuberliner, der gerade ein mal seit eineinhalb Jahren die Berliner Szene aufmischt.

Wer ist Jan Ehret
Dieser Mann gehört zu einer neuen Generation Künstler. Er ist nicht nur Musiker sondern auch Multimedial-Act und Projektkünstler. Ursprünglich
kommt er aus dem Süden Deutschlands, betrieb in Freiburg den Klub Kamikaze und Schmitz Katze um danach nach Berlin zu ziehen. Dort malte er
sich einen roten Strich ins Gesicht und erfand ich als Kunstfigur komplett neu. Mit seinem besten Freund, dem Fotografen Oliver Rath, betrieb er bis
zu dessen Tod das Künstler-Kollektiv Ehret + Rath und wandelt jetzt auf Solopfaden. Er zeigt seine Kunst in den Galerien der Republik und schiebt
druckvolle Dj Sets durch die Clubs des Landes. Zusammen mit dem kanadischen Regie Team Julia Patey und Rob Myers wurde er gerade erst für den
Berlin Music Video Awards nominiert, in der Kategorie; MOST BIZARRE MUSIC VIDEO, neben Künstlern wie Trentemøller, Gorillaz, Coldplay ft.
Beyoncè, Sido, DJ Shadow, Skrillex, Casper, Massive Attack, Samy Deluxe
oder Busy P. Den dazu gehörigen Track „Love, Sex, Industy“ erschuf Ehret mit dem Produzenten Sinan Mercenk, der spätestens seit seinem
legendären Elektro Projekt „My Fellow Citizens“ weltweiten Kultstatus genießt.
Ein PRIMA LEBEN! zwischen Kunst, Fetisch und Hedonismus.

Dresscode
Kinky, Sexy, Mask, Dessous, Extravagantes aller Art, Lack, Nude, Leder, schicke Abendgarderobe

Line UP
Jan Ehret ( Kit Kat Club – Berlin)
Sinan Mercenk
Alice D.

Wo
Prince Charles
Prinzenstrasse 85F
Berlin Kreuzberg

 

Related Posts

LEAVE A COMMENT

Make sure you enter the(*) required information where indicated. HTML code is not allowed

*