Freeride World Tour: Noch 30 Tage bis zum ersten Tourstopp!

DER ALPINA COUNTDOWN ZUR FWT21 NÄHERT SICH SEINEM ENDE: NOCH 30 TAGE BIS ZUM ERSTEN TOURSTOPP!

Ordino Arcalís, Andorras Freeride-Paradies in den Pyrenäen, wartet mit viel Powder auf die Auftaktveranstaltung der Freeride World Tour (FWT).

Verbier, Schweiz – 21. Januar 2021: Der Schneefall in den Veranstaltungsorten lässt die Vorfreude auf den Beginn der Freeride World Tour 2021 (FWT) steigen, während der Alpina Countdown in die letzte Phase geht: Noch 30 Tage bis zum Start! Die Athletinnen, Athleten und Veranstalter können den Beginn des ersten Wettbewerbs kaum erwarten. Der Stopp in Ordino Arcalís (Andorra) rückt immer näher und das Warten hat bald ein Ende!

Nach dem Auftakt in Andorra vom 20. bis 26. Februar 2021 sind derzeit weitere FWT-Stopps in Fieberbrunn und beim Xtreme Verbier bestätigt. Die Veranstalter arbeiten unermüdlich daran, zusätzliche Austragungsorte für einen vierten und fünften Stopp zu finden, die nicht nur alle gesetzlichen Bestimmungen erfüllen, sondern auch ein hohes Wettkampfniveau ermöglichen.

Update zum neuen Format
Nachdem die aktuelle Situation das Programm der FWT durcheinandergewirbelt hat, bereiten sich die Veranstalter auf verschiedene Szenarien vor. Nach der anfänglichen Planung sollte die Qualifikation für die Events in Fieberbrunn und Verbier („Cut“) mit dem ursprünglich dritten Tourstopp in Andorra abgeschlossen werden. Die neue Situation nach der Absage der ersten beiden Events in Japan und Kanada führt nun zu folgenden Überlegungen:

  • Wenn es nur drei Stopps gibt, erfolgt der Cut nach dem zweiten Event. Dann wird in Fieberbrunn nur ein Run mit allen 48 Teilnehmerinnen und Teilnehmern ausgetragen.
  • Wenn vier Stopps stattfinden, erfolgt der Cut nach dem zweiten Event. Auch dann gibt es in Fieberbrunn nur einen Run mit allen 48 Teilnehmerinnen und Teilnehmern.
  • Wenn fünf Stopps möglich sind, erfolgt der Cut nach dem dritten Event. Dann werden in Fieberbrunn zwei Runs abgehalten.
Sollten die Umstände es erfordern, dass der Cut erst nach dem Event in Fieberbrunn erfolgen kann, werden in dem österreichischen Wintersportort 48 Athletinnen und Athleten starten, die alle einen Run absolvieren. Den Hang zweimal abzufahren, ist hier nur bei einem reduzierten Fahrerfeld möglich. Sollte in Fieberbrunn lediglich ein Lauf stattfinden, würden im Gegensatz zur ursprünglichen Planung so viele Punkte vergeben wie bei einem Run vor dem Cut üblich: je 10.000 für Siegerinnen und Sieger. Beim Xtreme Verbier gibt es, wie schon bekanntgegeben, das 1,5-fache der normalen Punktzahl zu holen, also 15.000 Punkte für die Siegerinnen und Sieger.
Alle FWT-Events werden LIVE übertragen! Die gesamte Action gibt es auf der Website und dem YouTube-Channel der FWT zu sehen.

Die FWT bedankt sich bei allen ihren Mediapartnern, die den Sport unterstützen und News über ihre Kanäle crossposten: Agence Sport Center, Aka Skidor, Bergstolz, Canal 9, Downdays, Forecast Ski Magazine, Friflyt, Freeride.se, Freeskiers.net, In the Snow, Kiss The Mountain, La Stampa, L’Équipe, Moka Magazine, Mountain Life Media, Mpora & Outdoors Magic, Neve Italia, Powderguide.com, Prime Skiing & Snowboarding, RTS, SBC Skier, Ski Believers, Skieur Magazine, Snowsurf, Solonieve, Teton Gravity Research, The Inertia, Unofficial Network, UNREEL, WePowder, Whitelines, Xtreme Video und ZDF.

Gesundheit und Sicherheit stehen für die Veranstalter der FWT immer an erster Stelle. Deshalb arbeiten sie aktiv mit den lokalen Behörden zusammen und stellen sicher, dass die Wettbewerbe mit den geltenden Vorschriften vereinbar sind.

Aktuelle News zu Events und Ridern auf www.freerideworldtour.com sowie auf den Social-Media-Kanälen der FWT – in nur 30 Tagen geht es los!

Related Posts

LEAVE A COMMENT

Make sure you enter the(*) required information where indicated. HTML code is not allowed

*