Freeride World Tour Fieberbrunn 2020: Jubiläum am Wildseeloder!

Wichtige Vorentscheidungen beim vierten Stopp der Tour • Elias Elhardt (GER), Tao Kreibich (AUT), Konstantin Ottner (GER) und Gigi Rüf (AUT) wollen beim Jubiläums-Event punkten!



Fieberbrunn, 5. Februar 2020. Der Klassiker feiert seinen
zehnten Geburtstag: Vom 7. bis 13. März 2020 trifft sich die Weltelite der
Freerider wieder in Fieberbrunn zum vierten von fünf Stopps der FREERIDE WORLD
TOUR 2020 (FWT). Seit 2011 ist der Nordhang des Wildseeloder in Österreichs Freeride-Hotspot
Schauplatz der einzigen FWT-Etappe im deutschsprachigen Raum. Hier fällt die
Entscheidung über die Qualifikation für die FWT 2021 und für das große
FWT-Finale beim 25. Xtreme Verbier.

Trickreiche Sprünge über hohe Felsen, eine originelle Linienwahl
und eine ebenso kontrollierte wie flüssige Fahrt: Im Herzen Tirols werden die
53 Teilnehmerinnen und Teilnehmer alles geben, um im FWT-Ranking ganz vorne zu
landen. Nur die besten sechs der zwölf Skifahrerinnen, vier der sechs
Snowboarderinnen, 13 der 24 Skifahrer und sechs der elf Snowboarder dürfen beim
Xtreme Verbier um den Titel kämpfen und sind für die FWT 2021 qualifiziert.

Austragungsort des Tourstopps in Fieberbrunn ist der bis zu
70 Grad steile 600-Höhenmeter-Nordhang des Wildseeloder (2.118 m), der den
weltbesten Freeridern mit seinen zahlreichen Felsen, Rinnen und Schneefeldern
viele Möglichkeiten für ihre individuelle Linie bietet. Die Zuschauer können
die Action in der Schneearena am Lärchfilzkogel live vor Ort verfolgen. Dank
Riesenleinwand, Moderation und Fan-TV sind sie im dortigen Contest-Village mit
seiner Zuschauertribüne aus 10.000 Kubikmeter Schnee optimal über das
Contest-Geschehen informiert. Ab 6. März erwartet die Freeride-Fans an der
Talstation Streuböden außerdem ein Event-Village mit Live-Musik, Ski-Demos und
Produktpräsentationen.

Favoriten aus Europa und den USA

Im Feld der Snowboarder will der Fieberbrunn-Sieger von
2018, Gigi Rüf aus Bregenz (AUT), trotz der starken Konkurrenz mit
FWT-Titelverteidiger Victor De Le Rue (FRA), dem dreimaligen FWT-Weltmeister
Sammy Luebke (USA) und dem Fieberbrunn-Zweiten von 2018, Elias Elhardt (GER),
einen Heimsieg einfahren.

Große Favoritin bei den Snowboarderinnen ist die zweifache
FWT-Weltmeisterin Marion Haerty (FRA), die saisonübergreifend sieben der
letzten acht FWT-Events gewonnen hat. Nicht am Start ist leider die
Snowboard-Weltmeisterin von 2018, Manuela Mandl (AUT), die aufgrund einer
Verletzung diese Saison pausieren muss.

Bei den Freeskiern wollen Konstantin Ottner aus Kaufbeuren
(GER) und Tao Kreibich (AUT), die beide über den Freeride World Qualifier das
Ticket für die FWT gelöst haben, bei ihrer Wildseeloder-Premiere punkten.

Im Feld der Skifahrerinnen will die Gewinnerin des
FWT-2020-Auftakts in Hakuba und Fieberbrunn-Vorjahressiegerin Hedvig Wessel
(NOR) die Attacken der Weltmeisterin 2018 und 2019, Arianna Tricomi (ITA),
sowie der Drittplatzierten von Hakuba, Elisabeth Gerritzen (SUI), abwehren.

Junioren starten am Sonntag

Am Sonntag, 8. März 2020, zeigt in Fieberbrunn dann der
Nachwuchs beim 3-Sterne-Contest der Freeride Junior Tour sein Können. Die
Youngster starten voraussichtlich im unteren Hangbereich am Wildseeloder.

Umfangreiches Rahmenprogramm zum Jubiläum

Neu dieses Jahr gibt es erstmals die kostenlose „Women Just Wanna Have Pow“-Session, an der interessierte Freeriderinnen teilnehmen können. Bei der Nachmittags-Session am Donnerstag, 5. März 2020, gehen sie von 13 bis 16.30 Uhr mit FWT-Athletinnen freeriden und können dabei nicht nur Spaß im Tiefschnee haben, sondern sich auch Tipps von Profis holen.

Neben dem Sport sorgt beim FWT-Stopp in Fieberbrunn auch ein umfangreiches Rahmenprogramm für Feierstimmung beim zehnten Geburtstag. Unter anderem spielen in der Red Bull Station bei freiem Eintritt täglich wechselnde DJs. Als Main Act rockt am Samstag, 7. März 2020, die Metallica Tribute Show ab 16 Uhr die Eventbühne bei der Enzianhütte. Der FWT-Event in Fieberbrunn wird am Wettkampftag im Live-Webcast auf www.freerideworldtour.com übertragen. Weitere News auch auf den Social-Media-Kanälen der FWT.

Related Posts

LEAVE A COMMENT

Make sure you enter the(*) required information where indicated. HTML code is not allowed

*