Film-Marathonwoche in Hessen

Roter Teppich und Scheinwerferlicht: Moritz Bleibtreu, Lisa Tomaschewsky, Dani Levy, Jannis Niewöhner und viele andere sorgten für eine tolle Premieren- und Filmdreh-Woche in Hessen.

Der hessische Kinoherbst wurde mit einer großen Premierenwoche eröffnet, die mit „Jonathan“, dem Debütfilm von Piotr J. Lewandowski mit Hauptdarsteller Jannis Niewöhner im neu gestalteten Arthouse-Kino „cinema“ am Frankfurter Roßmarkt startete. Der Film wurde mit insgesamt 475.000 Euro gefördert und begeisterte nach seiner Weltpremiere auf der 66. Berlinale bisher Kritiker und Festivalbesucher. Seit dem 6. Oktober ist der für den Hessischen Filmpreis nominierte Spielfilm auch im Kino zu sehen. Über die Premiere berichtete u.a. die FNP.

Neben Regisseur Piotr J. Lewandowski (Mitte) freuten sich (v.l.n.r.) Lili Kobbe (Redakteurin hr), die Produzentin Meike Kordes, Darsteller Jannis Niewöhner und Thomas Sarbacher, Hans Joachim Mendig (Geschäftsführer der HessenFilm und Medien GmbH) sowie Alexandre Dupont-Geisselmann (Farbfilm Verleih) über eine gelungene Premiere in Frankfurt.

Nur einen Tag später gab es die Frankfurt-Premiere von Dani Levys neuem Film „Die Welt der Wunderlichs“, der mit 500.000 Euro gefördert und u.a. in Darmstadt gedreht wurde. Regisseur Levy kam mit Hauptdarsteller Steffen Groth. Die Tragikomödie kam am 13. Oktober in die Kinos. Die Frankfurter Rundschau berichtete über die Premiere.

Zum Ende der Woche wurde der rote Teppich für die Teenie-Komödie „Verrückt nach Fixi“ ausgerollt. Regisseur Mike Marzuk kam mit seinem ganzen Filmcast angereist. Der Film wurde mit 700.000 Euro gefördert und in Frankfurt gedreht. Das Kinopublikum kann „Verrückt nach Fixi“ seit dem 13. Oktober auf der großen Leinwand erleben.

Gleichzeitig drehte Moritz Bleibtreu mit Regisseur Özgür Yildirim in Frankfurt den Gangster-Film „Nur Gott kann mich richten“, das Debüt von Moritz Bleibtreu als Produzent. Der Spielfilm erzählt die Geschichte von drei Helden, die eigentlich Gutes tun wollen, aber zuerst Böses tun müssen und wurde mit 350.000 Euro von HessenFilm und Medien gefördert. Unter anderem berichteten hessenschau.de und die Frankfurter Rundschau.

Regisseur und Drehbuchautor Piotr J. Lewandowski mit seinen beiden Darstellern Jannis Niewöhner und Thomas Sarbacher.

Titelbild: Setbesuch „Nur Gott kann mich richten“, v.l.n.r.: Christian Becker (Produzent, Rat Pack Filmproduktion), Edin Hasanovic, Özgür Yildirim (Regie & Drehbuch), Koda Khodr Ramadan, Moritz Bleibtreu (Darsteller und Produzent, Paloma Film) und Christian Pietler (HessenFilm und Medien).©Matthias Bolliger / Constantin Film

Related Posts

LEAVE A COMMENT

Make sure you enter the(*) required information where indicated. HTML code is not allowed

*