„Emmas Glück“ für den Monica Bleibtreu Preis 2019 nominiert

Dieter Nelle ist mit der Theater La Lune-Produktion „Emmas Glück“ für den Monica Bleibtreu Preis 2019 nominiert – Stuttgarter Erfolgsserie spottet jeder statistischen Wahrscheinlichkeit. Die  Inszenierung von Claudia Schreibers Solo Emmas Glück mit Britta Scheerer wurde für den Monica Bleibtreu Preis 2019 nominiert. Das ist aber nur die erste in einer fast surrealen Reihung weiterer Stuttgarter „Glücks-Treffer“:
Emmas Glück entstand in Eigenproduktion am kleinstem und mit Sicherheit schönsten Privattheater der Stadt im Stuttgarter Osten: Julianna Herzbergs Theater La Lune verbindet erfolgreich tolle Kunst, französisches Flair und kulinarischen Mehrwert.


Dieter Nelle ist gleich zwei Mal für den Monica Bleibtreu Preis 2019 nominiert – neben Emmas Glück auch für Robert Musils Törless vom Teamtheater Tankstelle München.
Die Hauptdarstellerin Britta Scheerer spielte bereits zwei Mal in für den Monica Bleibtreu-Preis nominierten Produktionen aus Stuttgart mit: 2016 in Das Wintermärchen am Forum Theater, ebenfalls in der Regie von Dieter Nelle, und 2018 in Hungaricum am Studio Theater, in der Regie von Christof Küster. Beide Produktionen setzten sich durch und gewannen Deutschlands wichtigsten Preis für Privattheater!
Auch Christof Küster ist 2019 erneut für den Monica Bleibtreu Preis nominiert, mit seiner Inszenierung von Markus Feldenkirchens Die Schulz-Story – Ein Jahr zwischen Höhenflug und Absturz am Studio Theater Stuttgart. Aufgrund der Nominierung wird Emmas Glück am Samstag, 8. Juni 2019 um 20:00 Uhr noch einmal im Theater la Lune Stuttgart gezeigt.

Das kleinste Stuttgarter Privattheater Theater La Lune ist mit einer Eigenproduktion für den wichtigsten Theaterpreis für Privattheater in Deutschland, dem Monica Bleibtreu Preis, nominiert!!

Der Monica Bleibtreu Preis wird jedes Jahr im Rahmen der Privattheatertage Hamburg verliehen und gehört zu den renomiertesten Theaterpreisen Deutschlands. Es ist damit eine große Auszeichnung für das kleinste Privattheater Stuttgarts und wir freuen uns sehr über diese Anerkennung unserer Theaterarbeit für Stuttgart.

Die PRIVATTHEATERTAGE laden alle Privattheater Deutschlands ein, sich mit ihren Produktionen in den Kategorien (Moderner) Klassiker, Komödie und (Zeitgenössisches) Drama zu bewerben. Alle Bewerber werden von der eigens ausgewählten Reisenden Jury begutachtet. Zwölf der interessantesten Theaterproduktionen aus ganz Deutschland werden daraufhin nach Hamburg eingeladen und für den MONICA BLEIBTREU PREIS nominiert. Die prominent besetzte Hamburg Jury kürt während des Festivals die Gewinner der Preise. Außerdem wird der Publikumspreis für das beliebteste Stück aus Publikumssicht verliehen.
Die Reisende Jury wählt aus nahzu 100 Inszenierungen deutschlandweit 12 herausragende Inszenierungen aus.
Die Privattheatertage finden in diesem Jahr zwischen dem 11. und 23. Juni 2019 in Hamburg statt. Emmas Glück wird am 14. Juni im monsun.theater Hamburg in der Kategorie beste Komödie aufgeführt. Der krönende Abschluss ist die Gala und Preisverleihung am 23. Juni 2019 in den Hamburger Kammerspielen.

Für Britta Scheerer ist es bereits die dritte Nominierung nach 2016 mit Das Wintermärchen von William Shakespeare mit dem Forum Theater, Regie Dieter Nelle, sowie
Hungaricum von den Brüdern Pressnjakow mit dem Studio Theater, Regie Christof Küster
Beide Male gewannen die Produktionen den Monica Bleibtreu Preis!

Dieter Nelle wurde 2015 mit der Produktion Fast perfekt von Nicole Mueller vom Münchner Teamtheater Tankstelle, 2016 mit Das Wintermärchen von William Shakespeare, 2018 mit Hamlet von William Shakespeare und nun 2019 mit Emmas Glück vom Theater la Lune Stuttgart und außerdem mit Musils Törless vom Team Theater Tankstelle, München für den Monica Bleibtreu Preis nominiert.
Es ist eine den wenigen Male, dass ein Regisseur überhaupt mit zwei Inszenierungen parallel bei den Privattheatertagen präsent ist.

Neben Christof Küster, der in diesem Jahr mit seiner Studio Theater Produktion Die Schulz-Story – Ein Jahr zwischen Höhenflug und Absturz eingeladen wurde, gehört Dieter Nelle zu den am häufigsten nominierten Regisseuren. Beide wurden zusammen mindestens zehn Mal nominiert – das ist deutschlandweit einmalig! – und verweist auf die künstlerische Stärke theatralischer Qualität der Region Stuttgart. Ins Rennen um den Monica Bleibtreu Preis gingen bislang das Theaterhaus Stuttgart mit mindestens drei Nominierungen, das das Forum Theater, das Studio Theater und die Schauspielbühnen Stuttgart. Was für ein Beleg der herausragenden Qualität der Privattheater in Stuttgart und Baden-Württemberg!

Das Theater La Lune ist die französische Enklave unter den Stuttgartern Theatern und das wahrscheinlich schönste Theater-Wohnzimmer. In gemütlicher Atmosphäre präsentiert Julianna Herzberg in ihrem Theater, spannende Gäste und eine schmackhafte, kulinarische Begleitung der Vorführung. Passend zu den Stücken werden im La Lune leckere Suppen angeboten.

EMMAS GLÜCK
von Claudia Schreiber

mit Britta Scheerer
in der Ausstattung von Marie Freihofer
in der Inszenierung von Dieter Nelle

 

Related Posts

LEAVE A COMMENT

Make sure you enter the(*) required information where indicated. HTML code is not allowed

*