Ein Reporter Rückblick zum OPENING | Norbert BISKY

Norbert Bisky und die Galerie CRONE lud am Freitag, den 15. Februar von 19:00 bis 21:00 Uhr zum OPENING ein. Zeitblatt berichtete.
Präsentiert wurden alle Kunstwerke von Norbert Bisky aus aktuellen und vergangenen Ausstellungen.


Ich war um 19:30 Uhr am Tempelhofer Damm 2, die Adresse in Kreuzberg an der die Galerie Crone, über einen zusätzlichen temporären Ausstellungsraum verfügt.
Es tummelten sich bereits vor der Tür, im Hausflur und den Ausstellungsräumen die Berliner Kunstszene herum und waren in heller Aufregung.
Wahrscheinlich wurde die Anwesenheit von Norbert Bisky erwartet, doch dem  war nicht so.
Enttäuschte aber auch beruhigte Blicke kreuzten sich, während seine Malereien in den höchsten Tönen gelobt oder analysiert wurden.
Biskys kleineren Kunstwerke waren sofort verkauft, bei den größeren Exemplaren wurde noch gefeilscht oder geliebäugelt.

Das Opening bewies wieder einmal, dieser Künstler hat es geschafft und überzeugt die Sammler in den unterschiedlichsten Vorlieben. Seine Kunstwerke unterstützen den Blick auf eine nur scheinbar heile Welt: Weiche, schmeichelnde und schöne erinnernde Formen. Bisky vereint  Renaissance und  Pop Art, doch mit dem Unterschied das er seine eigenen Ikonen transformiert hat. Für die heutige oft zermürbende Zeit, vielleicht genau das, was „MANN“ sehen will und alle anderen wahrscheinlich auch.

Related Posts

LEAVE A COMMENT

Make sure you enter the(*) required information where indicated. HTML code is not allowed

*