Die große Immenhof Museumsnacht

Am 31. August 2019 war es wieder soweit.

Im holsteinischen Malente, dem Entstehungsort der Immenhof Klassiker der 50er und 70er Jahre, präsentierte Autor und Museumsdirektor Mario Würz eine Neuauflage seines Werkes „Abschied vom Immenhof“.

Im Rahmen der großen Immenhof Museumsnacht wurde „Abschied vom Immenhof“ den Fans vom Immenhof durch die Schauspielerin Miriam Morgenstern präsentiert. An diesem Abend erhielt die Schauspielerin auch die Ehrenmitgliedschaft des Immenhofmuseums.

Der Roman „Abschied vom Immenhof“ wurde erstamals 2007 publiziert, nun wurde der Roman durch den Verlag Books on Demand komplett überarbeitet und mit einem neuen Cover veröffentlicht.

Das ZeitBlatt Magazin traf Mario Würz zum Kurzinterview.

Erfahren Sie hier mehr zur Entstehung des Romans und den Hintergründen.

Wir dürfen gespannt sein auf ein weiteres großes Highlight im Oktober 2019 in Malente – die große Immenhof Filmpreisverleihung mit zahlreichen prominenten Ehrengästen wie Peter Weck, Jessica Ginkel, Pia Wäbs und Susanna Wellenbrink – um nur einige zu benennen.

 

 

Mario Würz im Kurzinterview:

ZeitBlatt Magazin / Ariane Rykov:

Dein neues Buch wurde am 31. August während der Immenhof Museumsnacht präsentiert. Deine Eindrücke von der Veranstaltung?

Mario Würz:

Die Veranstaltung war ein toller Erfolg dank Miriam Morgenstern für die tolle Lesung.

ZeitBlatt Magazin / Ariane Rykov:

Worum geht es in diesem, deinem neuen Buch?

Mario Würz:

In den zweiten Buch geht es um die Fortzetzung von Sommernacht auf Immenhof und spielt im Jahr 1959.

ZeitBlatt Magazin / Ariane Rykov:

Die Schauspielerin Miriam Morgenstern präsentierte dein  Werk – wie ist diese Zusammenarbeit entstanden?

Mario Würz:

Ich habe bei Miriam angefragt ob Sie aus dem Buch lesen würde und Sie hat sofort zugesagt.

ZeitBlatt Magazin / Ariane Rykov:

Als Autor der Immenhof Romane, die aufzeigen wie die Geschichte weiter gehen könnte, planst du weitere Fortsetzungsromane?

Mario Würz:

Es wird weitere Fortsetzungsromane von mir geben und die Geschichte vom Immenhof geht weiter.

ZeitBlatt Magazin / Ariane Rykov:

Was ist der schnellste Weg für den Leser an dein Buch zu gelangen?

Mario Würz:

In jeder Buchhandlung,im Internet und im Immenhofmuseum.

ZeitBlatt Magazin / Ariane Rykov:

Woraus schöpfst du Deine Inspiration ?

Mario Würz:

Die Ideen entstehen auf dem Orginal Immenhof und alle 3 Bücher sind dort entstanden.

ZeitBlatt Magazin / Ariane Rykov:

Welche Highlights erwarten die Immenhof Fans noch in diesem Jahr?

Mario Würz:

Das super Highlight findet am 5. Oktober statt.Die große Gala und Immenhof-Filmpreisverleihung

im Uwe Seeler Fußball Park in Malente.

 

Fotos:   Mario Würz und Miriam Morgenstern / Torsten Beese

Mario Würz / Foto: Torsten Beese

Related Posts

LEAVE A COMMENT

Make sure you enter the(*) required information where indicated. HTML code is not allowed

*