Der Mode-Visionär Matthias Maus präsentierte seine neue Kollektion in Berlin

Zu Beginn jeder Saison erwarten wir gespannt, welche Inspirationsquellen die Modeschöpfer über die Laufstege schicken. Aber nicht nur die Schnitte und Materialien sorgen regelmäßig für Aufregung.

Unter dem Motto „13 GOD’S MAD CLOWN“ zeigte der Designer gestern im SO36 seine Kollektion welche inspiriert vom Ballett des 20. Jahrhunderts war.

Matthias Maus  ist schon seit Jahren mit seiner provokanten Herren-Mode der wohl bekannteste Mode-Designer nicht nur hier in Berlin. Der Mann als Lustobjekt und zu dieser Thematik entwirft er seit Jahren stylische und provokante Kollektionsteile. Jede seiner Shows ist spektakulär, künstlerisch inszeniert und jedes Mal durch ein besonderes Motto geprägt. Mbrilliant, sein eigenes Modelabel  steht für zeitgenössischen Club-Glamour. Seit 2011 mischt Matthias Maus mit seinem Label MBrilliant in der Berliner Mode-Szene mit.

In 13 GOD’S MAD CLOWN angelehnt an das das Ballett des frühen 20. Jahrhunderts lies der Designer seine Models zu gelesenen Aphorismen über den Laufsteg, ebenfalls unterlegt mit der Musik von Debussy. In der Kollektion fanden sich auch die Texte der Aphorismen wieder. Die Kollektion der Männer zeichnete sich durchweg transparent mit viel gezeigter Haut. Speziell für Damen zeigte die Kollektion einen sehr  femininen Charakter. Gerade die farblichen Akzente und die aufwendigen gesetzten Applikationen sorgten für einen Hingucker.

Orientiert und inspiriert wurde der Designer von L’Après-midi d’un faune ( Der Nachmittag eines Fauns) von Vaslav Nijinsky zu Claude Debussys Musikstück Prélude à l’après-midi d’un faune. Mit dieser Aufführung schockierte er Paris 1912, da er am Ende des Tanzes eine öffentliche Masturbation gezeigt wurde.

Matthias Maus lies den Tanz choreographisch in Anlehnung an Vaslav Nijinskys Stück auf der Bühne, verwoben aus Assoziationen, Empfindungen und Zuständen darstellen. Am Ende des Tanzes auf dem Laufsteg neigte sich schließlich der Tänzer und stellte einen symbolischen Liebesakt dar.

Er beherrscht wie kein anderer als Idealist und Mode-Visionär aufsehend erregend bis mondän die Präsentation seine Mode. Es war eine großartige Präsentation mit inspirierend aufregender Mode, eine fantastische Show des Designers.

Related Posts

LEAVE A COMMENT

Make sure you enter the(*) required information where indicated. HTML code is not allowed

*