Der Immenhof Filmpreis 2019

Die gold-bronzefarbenen Pferde-Statuetten standen bereit für die 6. Immenhof Filmpreisverleihung im uwe Seeler Fußball Park.
Am Samstag, den 5. Oktober wurden diese Auszeichnungen an einem Gala-Abend in Malente überreicht. 13 Schauspielerinnen und Schauspieler waren der Einladung von Mario Würz gefolgt, um den Immenhof-Filmpreis 2019 entgegenzunehmen.

Ausgezeichnet wurden Walter Sittler (67), er ermittelt in „Der Kommissar und das Meer“. Andrea Gerhard (36) spielt die Arzthelferin in ZDF-Kultserie „Der Bergdoktor“, neben Hans Siegl. Weitere Filmpreise erhielten: Jessica Ginkel (39), bekannt aus GZSZ, der ZDF-Telenovela Lena – Liebe meines Lebens und “ Der Lehrer, Floriane Daniel (48) ( WaPo Bodensee  ), Nicole Mieth (29) ( Verbotene Liebe ), Liza Tzschirner, bekannt aus „Held“ und „Der Ranger“, (32), Patricia Aulitzky (40) (ZDF-Fernsehfilm-Reihe – Lena Lorenz ), Denise Zich, bekannt aus diversen Rosemunde Pilcher Filmen, das Traumschiff und Tatort , Dagny Dewath (38) (Alarm für Cobra 11), Katrin Weisser (44), Vanida Karun und Tina Bordihn ( SOKO Stuttgart ) . Der Ehrenpreis für das Lebenswerk ging an den 2001 verstorbenen Matthias Fuchs, der in der Immenhof-Trilogie die Rolle des Ethelbert spielte. Diese Auszeichnung wurde seiner Tochter Maria Fuchs, selbst Schauspielerin an diesem Abend entgegengenommen.

Die kleine Gala, die der Verein zur Förderung des Immenhof-Museums zum sechsten Mal organisierte, präsentierte sich ohne großen glamurösen Faktor in einem eher privaten und intimen Rahmen. Viele der Schauspieler-rinen begrüßten diese entspannte Atmosphäre in einem familiären Rahmen. So konnten die Besucher die Stars hautnah erleben. Nicht nur ein Erlebnis für die Gäste, sondern auch für die Preisträger.

Bevor die eigentliche Verleihungszeremonie an diesem Abend begann, trafen sich alle Gäste im Foyer des Uwe Seeler Fußballparks. Hier wurden Selfies und Fotos mit den Prominenten Gästen gemacht, die gerne Autogramme gaben und Fragen beantworteten.
Während der Vorstellung entlockte der Initiator des Immenhof-Museums Mario Würz seinen Gästen das eine oder andere spannende Detail aus deren schauspielerischen Berufsalltag. Natürlich war in diesen Gesprächen, der persönliche Bezug zu Malente und den Immenhof-Filmen eine Frage wert.

Die begnadete Künstlerin Caren Cunz aus Hannover hatte eigens für diesen Anlass ein Bild eines Immenhof-Werbeplakates des Plakatmalers Karl Heinz Fehrecke expressionistisch künstlerisch gestaltet. Dieses Bild wurde an diesem Abend nach amerikanischer Art zugunsten des Immenhof Museums versteigert. Die Tochter des bekannten Plakatmalers Karl Heinz Fehrecke, Beate Fehrecke hatte an diesem Abend die Auszeichnung “ Ehrenmitgliedschaft“ im Immenhof Museum entgegengenommen. Sie hat schon seit Jahren das Immenhof Museum unterstützt und zahlreiche Fotos zur Verfügung gestellt.

Am Ende bekam Juna (9), die Tochter der Schauspielerin Tina Bordihn den Zuschlag. Alle Preisträger haben im Anschluss auf der Rückseite unterschrieben.
Ein besonderer berührender Moment war der Auftritt der Hauptdarstellerin der ersten Immenhof-Filme, die 87-jährige Christiane König. Sie ist eigens für diese Veranstaltung aus Mallorca angereist. Wir hatten schon in dem Zeitblatt Magazin Sonderheft – Immenhof ein spannendes Interview mit Ihr geführt. Sie bekam für ihre Geschichte und Ihr Statement stehenden Applaus.

Die ersten Nominierungen für 2020 liegen bereits vor. Der Auswahlprozess und die Abstimmungen für das kommende Jahr haben bereits begonnen“, berichtete Mario Würz. Die Jury, die über die Preisträger entscheide, setze sich aus den sieben ehrenamtlichen Vorstandsmitgliedern des Vereins zur Förderung des Immenhof-Museums zusammen. Der Immenhof-Filmpreis zeichnet auch glänzende Nebenrollen aus. Alle weiteren spannenden Interviews finden sie bald auf den Kanälen des ZeitBlatt Magazins.

PHOTOGALERIE INTERVIEWS

PHOTOS

DIE PREISTRÄGER

 

 

 

 

 

Related Posts

LEAVE A COMMENT

Make sure you enter the(*) required information where indicated. HTML code is not allowed

*