Black Knights erreichten den 2. Platz in Eindhoven

Internationales Turnier mit 14 Teams aus 6 Nationen. An der z.Zt. besten Vereinsmannschaftin Europa im Finale 4:2 gescheitert.

 Vom 24. – 28.8.17 kämpfte der 1. ERHC Dreieich e.V. mit seinem Team Black Knights in Eindhoven/NL in einem hochkarätig besetzten Turnier gegen zahlreiche Landes- bzw. Vizemeister aus Europa um die Pokale. Bei diesem internationalen Turnier wird mit 15-16 km/h gefahren.

Im 1.Spiel mussten die Dreieicher gegen die Sharks Monza aus Italien antreten. Die Black Knights begannen konzentriert und führten zur Halbzeit mit 5:1. Am Ende wurde der Meister aus Italien mit 9:3 besiegt. Tore (4x Nasim Afrah, 3xRaphael Knobloch, 1x David Bauer)

Im Spiel 2 war de Belgische Meister die Gido Screamers unser Gegner. Bis zur Halbzeit gelang eine sichere 4:2 Führung. Nach der Halbzeit wurde die Führung weiter ausgebaut, am Ende stand ein 7:3 Sieg fest. Tore ( 3x Nasim, 3x Raphael, 1x Dietmar Löwen) Der nächste Gegner kam aus Deutschland es waren die Munich Animals. In der 1.Halbzeit gelang Nasim das Tor 1:0 Führung. In der 2. Hälfte war Raphael 8 x erfolgreich und Dietmar traf 1x ins Münchner Tor. Die Münchner, die ersatzgeschwächt antraten, wurden klar mit 10:0 geschlagen.

Im letzten Spiel am Freitag trafen wir auf  den Veranstalter die GP Bulls 1 aus Eindhoven (Meister der Niederlande). In einem hochklassischem  Spiel, geprägt von Technik, Tempo und Taktik verloren die Black Knights mit 6:3.

Am 2. Tag war der Schweizer Meister, die Iron Cats aus Zürich unser 1. Gegner. Ein sehr gutes Spiel von beiden Mannschaften. Zur Halbzeit hieß es 2:2. Die 2 Tore erzielte Raphael. Nach der Pause legten die Black Knights noch einen Zahn zu und Nasim versengte den Ball noch 3 x im Tor der Schweizer. So hieß es am Ende 5:2 für Dreieich. Im letzten Gruppenspiel trafen wir auf das ialienische Team von Dolphin Ancona. Hier gelang ein ungefährdeter 8:0 (3:0)Sieg. Die Tore teilten sich

4 x Raphael, 2 xDietmar, je 1 x David + Nasim. Damit war der  2. Platz in der Gruppe A hinter den GP Bulls 1 aus Eindhoven erreicht. Unser Gegner im Halbfinale waren die Orient Red Bulls aus Dänemark, das Team ist identisch mit der Dänischen Nationalmannschaft. Dieses Spiel war von beiden Teams ein taktisch großartiges Spiel. Die Black Knights gingen durch eine wunderbare Kombination über David zu Nasim und dieser zu Raphael der den Ball zur 1:0 Führung einlochte. Die Orient Red Bulls schafften noch vor der Pause den Ausgleich zum 1:1. Nach der Pause schaffte es Raphael jeweils nach Zuspiel von Nasim noch 2 x den Ball im Dänischen Tor unterzubringen. Die Dänen erzielten noch kurz vor Schluss den Anschlusstreffer zum 3:2 Endstand. Die Black Knights Dreieich bejubelten den Einzug ins Finale. Im Finale waren wieder die GP Bulls 1 aus Eindhoven unser Gegner, gegen den wir im Gruppenspiel 6:3 verloren hatten. Es entwickelte sich von Anfang an, ein taktisches, hochklassisches Spiel bei dem man merkte, dass beide Teams großen Respekt voreinander hatten. Der Jubel war groß als Raphael Knobloch den 1:0 Führungstreffer für Dreieich erzielte. Leider war  die Freude nur von kurzer Dauer, denn im Gegenzug erzielten die GP Bulls das 1:1. Diesem Gegner darf nicht die kleinste Lücke geben, dies wird gnadenlos ausgenutzt. So erzielten die Eindhovener noch vor der Pause 3 weitere Treffer. Nasim Afrah schaffte das Anschlusstor zum 4:2 Halbzeitstand. Nach der Pause hatte unsere Abwehr die Stürmer des Gegners unter Kontrolle sodass kein weiteres Tor in unserem Kasten einschlug. Unsere Stürmer versuchten alles um das Ergebnis zu verbessern, leider fehlte hier auch ein wenig das Glück, Nasim setzte den Ball an den Pfosten und Raphael schoss aus aussichtsreicher Position über das Tor und Dietmars Schuss wurde in der letzten Minute abgeblockt. So blieb es bei der 4:2 Niederlage gegen die zur Zeit wohl beste eruropäische Vereinsmannschaft, diese hatte im anderen Halbfinale den Deutschen Vizemeister, die Torpedos aus Ladenburg mit 8:0 geschlagen.

Es spielten im Dreieicher Team:

David Bauer, Armin Ceric, Gregor Keller, Raphael Knobloch, Nasim Afrah, Dietmar Löwen u. Jessica Trommer.

Related Posts

LEAVE A COMMENT

Make sure you enter the(*) required information where indicated. HTML code is not allowed

*