BIG IN BERLIN im Waldorf Astoria Berlin

BIG IN BERLIN im Waldorf Astoria Berlin ist eine Kulturkooperation mit dem Kunstwerkberlin.
Diese Kooperation ermöglicht es zwischen am Vorabend der 69. Berlinale zur Eröffnung der Kunstausstellung BIG IN BERLIN ins Waldorf Astoria Berlin einzuladen. Präsentiert wird unter anderem eine Bronzeskulptur von Marlene Dietrich, welche der Künstler und Galerist Mátyás Varga eigens zu diesem Anlass entwarf. Die Vernissage wird mit einer Opernsoirée eröffnet: Es werden Opernarien von Gioachino Rossini und Wolfgang Amadeus Mozart mit der Sopranistin Peggy Steiner aus Berlin und dem eigenwilligen Bassbariton Péter Öry aus Budapest gesungen.

Vernissage
06. Februar 2019, 18 Uhr
Ausstellungsdauer
07.02.2019 – 17.03.2019
Ausstellungsort
Hotel Waldorf Astoria Berlin, Waldorf Salon
Hardenbergstr. 28, 10623 Berlin, Deutschland

Berlin 2019
Der Zeitpunkt (69. Berlinale 2019), der physische Ort (das Waldorf Astoria Berlin ) und diese Stadt haben das Konzept und den Namen der Ausstellung wie von selbst festgelegt: Stars der ersten Berlinale 1951 waren es, die als „Trümmerfrauen“ halfen, Berlin, die einstige Film – und Kunststadt von Weltbedeutung, wieder in die zivilisierte Welt zurückzuführen. Gary Cooper, Henry Fonda, Sophia Loren und Gina Lollobrigida sind die Trümmerfrauen dieser Ausstellung, waren gern gesehene Gäste des Waldorf Astoria und der Berlinalen.

Die hier ausgestellten Portraits der Hollywoodstars sind mit Pittkreide gezeichnet und bleiben im Monochromen als Ausdruck dafür, dass die Zeichnung als reines Handwerk hinter dem porträtierten Menschen zurücktritt. Die Arbeit an den Porträts ist für Varga stets eine sehr intime Beschäftigung mit dem porträtierten Gegenüber und geht weit über ein Bildnis als gezeichnete Ähnlichkeit, hinaus: Die Bilder sind Ergebnis einer voyeuristischen Betrachtung der einstigen Idole, während der Maler die Porträtierten aus den Trümmern der verblassten Erinnerung zurückholt.

Hauptdarstellerin der Ausstellung ist jedoch Marlene Dietrich: Die Bronze Skulptur zeigt wie ein unscharfes Vergrößerungsglas Reste der einstigen Schönheit, in der Skulptur und dem Material schimmert das Geheimnis durch, das die Dietrich als starke und mutige Frau ausmachte. Wie die Verkörperung des Sieges der Eleganz über Barbarei sitzt sie auf den Trümmern eines Bombenabwurfbehälters des 2. Weltkriegs. Sie trägt ein schillerndes Pailletten Kleid aus deutschen und amerikanischen Münzen, gewebt aus zwei Kulturen, die Marlene Dietrich bewegten.

Related Posts

LEAVE A COMMENT

Make sure you enter the(*) required information where indicated. HTML code is not allowed

*