ATOLL-FESTIVAL für zeitgenössischen Zirkus wird deutlich ausgebaut – Manege frei für die vierte Ausgabe

Wenn das keine Steigerung ist! Statt jeweils fünf artistischen Tagen wie bei den ersten drei Ausgaben heißt es beim vierten Mal nun zwölf Tage lang: Menschen, Künstler, Sensationen. Von Mittwoch, 18. September bis Sonntag, 29. September – und damit über zwei Wochenenden – ist das ATOLL-FESTIVAL für zeitgenössischen Zirkus dieses Jahr terminiert.

Dass es „so nicht weitergehen konnte“, war im Grunde bereits nach dem Ende von ATOLL 2018 klar, als das TOLLHAUS-Team Bilanz zog. Über 5.500 Besucher und 31 fast durchgehend ausverkaufte Vorstellungen sprachen für sich. Und so haben sich die Verantwortlichen entschieden, für 2019 noch eine Schippe draufzulegen – mit rund 50 Programmpunkten und einer noch größeren inhaltlichen wie internationalen Bandbreite.

Eröffnet wird das Festival am 18. September 2019 von der australischen Ausnahmetruppe Gravity & Other Myths, die ihrem Namen mit ihrer neuen Show Backbone wieder einmal alle Ehre macht. Unter den weiteren Top-Acts:

Deutschland-Premiere und ATOLL-Koproduktion: Sechs Artisten, befreundet seit ihrer gemeinsamen Zeit an der Academy for Circus and Performance Art in Tilburg (NL), erkunden in Common Ground die Basis ihrer Kunst – die präzise austarierte Balance von solistischer Leistung und dem Zusammenspiel in der Gruppe.

Mit gleich zwei Produktionen ist die internationale Truppe MY!LAIKA bei ATOLL vertreten: Das brandneue Laerte. Just another storm bringt ein Stück maritim-musikalisches Traumtheater nach Karlsruhe. Außerdem im Gepäck: die irrwitzige Popcorn Machine, ein Klassiker des absurden Zirkus-Dramas.

Common Ground

Sie sind wieder da! Nach ihrem umjubelten Auftritt beim ersten ATOLL-FESTIVAL 2016 geht die bretonische Compagnie Galapiat in Parasitesdiesmal buchstäblich mit dem Kopf durch die (Beton-)Wand.

Mittwoch, 18. September 2019 bis Sonntag, 29. September 2019

ATOLL-FESTIVAL für zeitgenössischen Zirkus

Kulturzentrum TOLLHAUS Karlsruhe

Kultur für alle! Welche Kunstform kann von sich behaupten, diesem Anspruch wirklich und zu jeder Zeit gerecht zu werden? Bei Lichte besehen kann das nur der Zirkus. Direkt und ohne Sprachbarrieren, gleichermaßen attraktiv für alle Generationen und soziale Schichten, erzeugt er mühelos und auf künstlerisch begeisternde Weise Zusammenhalt, Offenheit, Internationalität. Und steht damit für das demokratische und gesellschaftlich integrative Kulturverständnis, für das sich das TOLLHAUS von jeher eingesetzt hat.Viel wichtiger als diese prinzipiellen Überlegungen ist jedoch das große Versprechen des Zirkus: Vergnügen für alle, durch alle Künste! Mit einzigartigen Live-Erlebnissen, durch die Theater und Artistik, Musik und Tanz, Komik und poetische Momente zu einem wirbelnden Fest der Sinne verschmelzen. Wie das geht, stellt ATOLL nun im vierten Jahr eindrucksvoll unter Beweis.

Zudem zeigt die Erfolgsgeschichte des Festivals, wie sehr dieses Format mit seiner in Deutschland immer noch äußerst seltenen Spezialisierung auf den Cirque Nouveau einen Nerv trifft: beim begeisterten Publikum ebenso wie bei den Fachbesuchern. Schließlich hat sich in den letzten Jahren Beachtliches und Erfreuliches getan. Immer mehr einschlägige Organisationen und Initiativen zur Förderung dieser wunderbaren Kunstform sind entstanden.

Das TOLLHAUS Karlsruhe war bei dieser Entwicklung seit langem ganz vorne dabei, schon deutlich vor dem ersten Festival 2016. Nun zahlen sich die über Jahre gepflegten europäischen Kontakte und die konsequente Programmation aus. Zumal das TOLLHAUS in Hinblick auf die eigene Zirkusakademie verstärkt als Koproduzent in Erscheinung tritt. Entsprechend vernetzt und international aufgestellt präsentiert sich ATOLL 2019: mit mehreren Projekten des europäischen Förderprogramms circusnext sowie dem Zirkus ON-Programm des Bundesverbands zeitgenössischer Zirkus. Und selbstverständlich darf auch 2019 die Wundertüte ATOLL surprise nicht fehlen: Miniaturen junger Künstlerinnen und Künstler sowie Ausschnitte aus Produktionen, die teilweise noch im Entstehen sind, ziehen sich diesmal durch das gesamte Festival.

Polly_&_Dolly_Foto_Hendrik_Lüderwaldt

Auszüge aus dem Festivalprogramm

Mittwoch, 18. September 2019 um 20:00 Uhr – anschließend Eröffnungsempfang / Freitag, 20. September 2019 um 21:00 Uhr / Samstag, 21. September 2019 um 20:00 Uhr

Gravity & Other Myths (Australien), Backbone

Akrobaten türmen sich zu schwindelerregenden Säulen, Körper fliegen durch die Luft oder balancieren auf Stangen hoch über den Köpfen. Diese Truppe ist nicht nur eine Kampfansage an die Schwerkraft, sondern auch der Inbegriff von Zirkus. Ab 5 Jahren.

 

Mittwoch, 18. September 2019 um 20:15 Uhr – anschließend Eröffnungsempfang / Donnerstag, 19. September 2019  um 20:00 Uhr / Freitag, 20. September 2019 um 19:30 Uhr

Cirque Aïtal (Frankreich), Pour le meilleur et pour le pire – in guten wie in schlechten Tagen

Eine akrobatische Liebesgeschichte voll artistischer Streitereien mit Augenzwinkern, rasant erzähltes Theater mit furioser Akrobatik – und ein Spaß für die ganze Familie.

 

Donnerstag, 19. September 2019 um 19:30 Uhr / Freitag, 20. September 2019  um 19:30 Uhr / Samstag, 21. September 2019 um 19:45 Uhr

Compagnie Galapiat (Frankreich), Parasites

Bühne frei für den großen Ausbruch: Drei Männer stecken kopfüber in Betonwürfeln fest. Ein kraftraubender Befreiungsakt beginnt – und mit ihm ein Zirkusgedicht, schwankend zwischen Komik und Verzweiflung.

Sonntag, 22. September 2019 um 16:00 Uhr & 18:15 Uhr

 

Polly & Dolly (Deutschland)

Gewusst wie. Die Magierin Polly Rhababer wünscht sich nichts sehnlicher als eine Assistentin und zaubert sich kurzerhand eine herbei. Ob und wie die frisch gebackene Gehilfin Dolly die Erwartungen ihrer Meisterin erfüllt, wird in dieser spritzigen, artistischen und urkomischen Geschichte erzählt. Ab 4 Jahren.

Mittwoch, 25. September 2019 um 19:30 Uhr / Donnerstag, 26. September 2019 um 19:00 Uhr / Freitag, 27. September 2019 um 19:00 Uhr / Samstag, 28. September 2019 um 19:30 Uhr

Bêtes de Foire – petit théâtre de gestes (Frankreich)

Ein Clown und Artist, eine Puppenspielerin und ihre Geschöpfe und sogar ein kleiner Hund: ein zirzensisches Gesamtkunstwerk auf kleinstem Raum, aber mit dem Glanz und Glitter der großen Manege. Ab 8 Jahren.

Mittwoch, 25. September 2019 um 20:00 Uhr / Freitag, 27. September 2019 um 19:30 Uhr / Samstag, 28. September 2019 um 19:00 Uhr

Common Ground (Deutschland / Belgien)

Artistik vom Feinsten, am Schwungtrapez, am chinesischen Mast und Hand auf Hand: In einem sich ständig wandelnden Bühnenbild aus Holzwürfeln feiern sechs Ehemalige aus der renommierten Zirkusakademie in Tilburg ihre Freundschaft – und das, was sie in ihren sechs glanzvollen internationalen Karrieren aufgebaut haben. Für jedes Alter.

Donnerstag, 26. September 2019 um 20:00 Uhr / Freitag, 27. September 2019 um 20:00 Uhr / Samstag, 28. September 2019  um 21:00 Uhr

LES COLPORTEURS (Frankreich), Sur la route

Der Artist Antoine Rigot hat sich nach einem Unfall das Gleichgewicht und die Bühne zurückerobert – im Rollstuhl und Seite an Seite mit seiner Seiltanzpartnerin Sanja Kosonen. Gemeinsam haben sie zu einer ganz neuartigen Schönheit der Bewegung gefunden, die dem Schicksal abgetrotzt ist. Ab 10 Jahren.

Sonntag, 29. September 2019 um 17:00 Uhr & 19:15 Uhr

Jörg Müller (Deutschland), Mobilé

Jörg Müller ist ein Wanderer zwischen allen Künsten. Musik, Tanz, Zirkus und Poesie verbinden sich auf faszinierende Weise, wenn er sein überdimensionales Glocken- und Windspiel zum Klingen und Fliegen bringt.

Gravity_&_Other_Myths_Backbone

Das ATOLL-Team von 2019 zeichnet in bewährter Besetzung für das Programm verantwortlich. Neben den beiden Initiatoren Bernd Belschner und Britta Velhagen vom TOLLHAUS ist der Cirque-Nouveau-Aktivist, Regisseur und Kulturmanager Stefan Schönfeld als dritter Festivalkurator mit im Boot.

Das ATOLL-FESTIVAL 2019 wird unterstützt von der Stadt Karlsruhe, der Stiftung Kunst und Kultur der Sparda-Bank Baden-Württemberg, den Badischen Neuesten Nachrichten und weiteren Förderern. Herzliches Dankeschön!

Vorverkaufsstart ist der 26. Juni 2019. Ab diesem Zeitpunkt finden Sie auch detaillierte Informationen auf www.atoll-festival.de

Related Posts

LEAVE A COMMENT

Make sure you enter the(*) required information where indicated. HTML code is not allowed

*