1. Stuttgarter Weihnachtssingen am Sonntag, 22. Dezember 2019 im GAZi-Stadion auf der Waldau

Mittlerweile kann man die nahende Weihnachtszeit überall sehen – und spüren. Somit rückt auch eine Veranstaltung näher, die das Herz von ganz Stuttgart erwärmen soll: Am Nachmittag des 4. Advent lädt ein breites Bündnis aus Vertretern von Kirchen und Sportorganisationen ins GAZi-Stadion ein, zum 1. Stuttgarter Weihnachtssingen – für die ganze Familie und für den guten Zweck.

Ohne Perfektionsanspruch, Vorschriften oder Liederbuch, einfach frei nach Lust und Laune, mit viel Humor und sicher auch ordentlich Gänsehaut-Feeling, wenn bei dezenter Adventsbeleuchtung die verteilten Kerzen strahlen.
Zeremonienmeister und Vorsänger ist Patrick Bopp, auch bekannt als Memphis in der Vocal Comedy-Truppe FÜENF. Der Begründer des erfolgreichen Mitsing-Formats Aus voller Kehle für die Seele verfügt über reichlich Erfahrung, wenn es darum geht, auch „gesangsferne“ Menschen zu spontanen Chören zu vereinen. Musikalische Vorkenntnisse sind nicht vonnöten. Die Liedtexte werden sämtlich auf die Stadionleinwand eingeblendet.

Den „roten Knopf“ zum Countdown drückt Martin Schairer, Bürgermeister für Sicherheit, Ordnung und Sport der Landeshauptstadt Stuttgart. An seiner Seite: Patrick Bopp und der Musikalische Leiter des Mitsing-Events, Landeskirchenmusikdirektor Matthias Hanke.

Sonntag, 22. Dezember 2019
1. Stuttgarter Weihnachtssingen im GAZI-Stadion auf der Waldau
Einlass ab 15:30 Uhr / Beginn um 17:00 Uhr
Moderation & Anleitung: Patrick Bopp (FÜENF)
Musikalische Leitung: Landeskirchenmusikdirektor Matthias Hanke
Musik: Tobias Bodensiek (Bass) / Till Müller-Kray (Schlagzeug) / Blechbläser-Ensemble EJUS Brass unter der Leitung von Christof Schmidt
Schirmherrschaft: Gerlinde Kretschmann

Stuttgart wird leuchten, wenn am 22. Dezember viele hundert Menschen im GAZi-Stadion unterm Fernsehturm zum 1. Stuttgarter Weihnachtssingen zusammenkommen. Moderiert und geleitet von Patrick Bopp (FÜENF), soll dieser Advents- und Singnachmittag für die ganze Familie nicht nur das Publikum im Stadion glücklich machen, sondern auch zwei Stiftungen. Denn von jeder Eintrittskarte geht ein Anteil an die Stiftung Singen mit Kindern und die Kinderturnstiftung Baden-Württemberg. Die Schirmherrschaft hat Gerlinde Kretschmann übernommen.

Klar, dass diese außergewöhnliche Weihnachtsaktion nur in Zusammenarbeit von gleich mehreren musik- und bewegungsfreudigen Organisationen realisiert werden kann. Alles begann mit dem Landesarbeitskreis Kirche und Sport, der Vernetzungsplattform von evangelischer und katholischer Kirche mit dem organisiertem Sport in Württemberg. Als die Projektgruppe mit der Idee des Weihnachtssingens bei den Stuttgarter Kickers anklopfte, rannte sie offene Türen ein. Mit der Zeit fand sich eine stattliche Reihe von Mitstreitern aus Kirche und Sport. Zusammen wollen sie ein Zeichen setzen und im Geist von Weihnachten innehalten und das Miteinander feiern. Entsprechend wird Atmosphäre großgeschrieben. Strahlen werden an diesem Spätnachmittag sicherlich nicht nur alle Gesichter, sondern auch die Kerzen, die an alle Besucher verteilt und bei gedämpfter Beleuchtung brennen werden. Mitsingen kann jedermann, jederfrau und jedeskind, wie sie lustig sind. Alles ist denkbar stressfrei und entspannend. Die Liedtexte werden auf der großen Stadionleinwand eingeblendet. Patrick Bopp erklärt und moderiert in bewährt humorvoller Weise und bringt alle Stimmen im Stadion zu einem gemeinsamen Klang, der fasziniert und berührt. Das Repertoire besteht aus Weihnachtsklassikern wie Stille Nacht, heilige Nacht oder Ihr Kinderlein kommet bis hin zu Evergreens wie I’m Dreaming of a White Christmas. Und natürlich dürfen Fußballsongs wie You’ll Never Walk Alone nicht fehlen. Und weil das Weihnachtssingen sich an alle Generationen richtet, werden Lieder dabei sein, an denen gerade auch Kinder Spaß haben.

Veranstalter ist die Evangelische Landeskirche in Württemberg, die Musikalische Leitung hat Landeskirchenmusikdirektor Matthias Hanke. Außerdem mit viel Engagement und Herzblut dabei: die Diözese Rottenburg Stuttgart und ihr DJK-Diözesansportverband, die Stuttgarter Kickers, das Evangelische Jugendwerk in Württemberg, das Amt für Sport und Bewegung der Landeshauptstadt Stuttgart, die Stuttgarter Straßenbahnen AG sowie die Kulturbühne Rosenau Stuttgart.
Sie alle hoffen, dass das 1. Stuttgarter Weihnachtssingen der Auftakt ist für viele weitere stimmungsvolle Stuttgarter Weihnachtssingen in den kommenden Jahren.

Related Posts

LEAVE A COMMENT

Make sure you enter the(*) required information where indicated. HTML code is not allowed

*